Radsport

26. Oktober 2017 07:58; Akt: 26.10.2017 08:17 Print

Jungels als Team-​​Kapitän bei der Tour de France

LUXEMBURG – Der Luxemburger Radsportprofi Bob Jungels wird nicht nur an der Tour de France teilnehmen – laut Teamchef Lefevere soll er «Quick-Step Floors» anführen.

Zum Thema

Am 7. Juli 2018 geht Bob Jungels an den Start der 105. Tour de France, wie Patrick Lefevere, Teamchef von «Quick-Step Floors» am gestrigen Mittwoch bekannt gegeben hat. Für den gebürtigen Rollinger ist dies die zweite Tourteilnahme. Bereits vor drei Jahren, damals noch bei «Trek Factory Racing», hatte er an der Grand Loop teilgenommen. Er belegte in der Nachwuchsklasse die Plätze 27 und 5.

Der 25-jährige luxemburgische Meister ist seither ein begehrter Kandidat. In den letzten beiden Italien-Touren überzeugte er mit einem sechsten und einem achten Platz in der Gesamtwertung. Das hat auch Lefevere erkannt. Dem belgischen Fernsehsender Sporza sagte er, dass Bob Jungels «reif für die Frankreich-Rundfahrt» sei. «In diesem Jahr war er einer der besten Jungprofis beim Giro d’Italia, kommendes Jahr werden wir ihn bei der Tour de France als Kapitän ins Rennen schicken. Bob ist bereit», sagt der Teamchef.

(dix/nm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.