NBA

05. Juni 2019 07:18; Akt: 05.06.2019 07:23 Print

Kevin Durant fehlt den Warriors weiterhin

Der Star der Golden State Warriors kann auch in Spiel drei gegen die Toronto Raptors nicht auflaufen. Der 30-Jährige laboriert an einer komplizierten Wadenverletzung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

NBA-Champion Golden State Warriors muss in der Finalserie gegen die Toronto Raptors weiter auf Basketball-Star Kevin Durant verzichten. «Kevin wird morgen nicht spielen können», sagte Warriors-Coach Steve Kerr am Dienstag auf der Pressekonferenz. Der 30 Jahre alte Durant laboriert an einer komplizierten Wadenverletzung und hatte bereits im Halbfinale alle Begegnungen verpasst.

Unklar ist, ob Kerr im ersten Heimspiel der Serie in Kalifornien auf Klay Thompson zurückgreifen kann. Der Dreier-Spezialist hatte sich in der zweiten Begegnung in Toronto am Oberschenkel verletzt und droht auszufallen. «Wir werden bei ihm kein Risiko eingehen. Aktuell ist es so, dass wir von Tag zu Tag entscheiden müssen», sagte Kerr vor dem Duell am Mittwoch (Ortszeit). Center Kevon Looney verletzte sich am Sonntag im gleichen Spiel im Bereich des Schlüsselbeins und wird sicher ausfallen.

Vor dem dritten Final-Spiel am Mittwoch im kalifornischen Oakland steht es in der Best-of-Seven-Serie 1:1. Für die Warriors geht es um den vierten NBA-Titel in den vergangenen fünf Jahren. Toronto konnte die Meisterschaft bislang noch nicht gewinnen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.