Primera Division

28. Januar 2019 04:42; Akt: 28.01.2019 07:59 Print

Messi macht für Barcelona den Sack zu

Barcelona gewinnt bei Girona 2:0. Einen Treffer zum Sieg steuert Lionel Messi bei. Auch Real Madrid ist siegreich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Barcelona wahrt in Spanien den Vorsprung von fünf Punkten auf Verfolger Atlético Madrid dank dem 2:0-Auswärtssieg gegen Girona. Es ist der achte Erfolg in Serie in der Meisterschaft.

Girona statt Miami. Das Duell des FC Barcelona gegen den Provinzklub aus der rund 100 Kilometer entfernten Kleinstadt in Katalonien wurde im Estadio Municipal de Montilivi gespielt und nicht in Florida. Die Expansionsideen der spanischen Liga waren im Spätherbst von der Fifa gestoppt worden.

Messis Gefühl

Im normalen Rahmen war am Ende dann auch das Resultat. Nelson Semedo und Lionel Messi schossen die Tore zum standesgemäßen 2:0-Sieg des FC Barcelona. Der argentinische Superstar traf mit einem Lupfer.

Ganz unproblematisch verlief der Auftritt des Favoriten allerdings nicht. Torhüter Marc-André ter Stegen musste überraschend häufig eingreifen. Vier Tage nach dem 0:2 im Hinspiel des Pokal-Viertelfinales gegen den FC Sevilla ist Barcelona weiterhin nicht in bester Verfassung.

Matchwinner Benzema

Siegreich gestaltete auch Real Madrid den Sonntag. Auswärts gegen Espanyol Barcelona resultierte ein 4:2-Erfolg. Als Doppeltorschütze durfte sich Karim Benzema feiern lassen. Der Sieg der Madrilenen geriet auch nicht in Gefahr, als Reals Verteidiger Raphaël Varane in der 72. Minute die Rote Karte sah.

Primera Division, 21. Spieltag:

FC Sevilla – UD Levante: 5:0 (0:0)
Atlético Madrid – FC Getafe 2:0 (2:0)
CD Leganes – SD Eibar 2:2 (0:2)
FC Valencia – FC Villarreal 3:0 (1:0)
Real Valladolid – Celta Vigo 2:1 (0:1)
FC Girona – CF Barcelona 0:2 (0:1)
Athletic Bilbao – Betis Sevilla 1:0 (1:0)
Reasl San Sebastian – SD Huesca 0:0 (0:0)
Espanyol Barcelona – Real Madrid 2:4 (1:3)
CD Alaves – Rayo Vallecano (21 Uhr)

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.