Patriots

01. Juli 2020 14:33; Akt: 01.07.2020 14:34 Print

Neues Logo wegen Verpflichtung von Newton?

Die New England Patriots haben mit Cam Newton einen Nachfolger für Tom Brady gefunden. Die Fans sind nicht überzeugt und machen sich über den Style des Neulings lustig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Tom Brady ist die Legende weg. Seine Ära bei den New England Patriots ist zu Ende. An seiner Stelle blieben dem besten NFL-Team der vergangenen Jahre die wenig erfahrenen Quarterback Jarrett Stidham und Brian Hoyer. Das Ende der Dynastie schien absehbar.

Doch dann wurde die Verpflichtung von Cam Newton verkündet. Der ehemalige MVP-Quarterback brachte die Hoffnung nach Boston zurück. Zuletzt hatte der 31-Jährige mit Verletzungen zu kämpfen, kam deshalb nur selten zum Einsatz und wurde im März von den Carolina Panthers entlassen.

Die Reaktionen vieler NFL-Spieler fallen durchaus positiv aus. So scheint sich Patriots-Receiver Julian Edelman auf seinen neuen Passgeber zu freuen. Eine Fotomontage von sich und Newton im selben Trikot versieht er mit dem Hashtag #LetsWork.

Tom Brady scheint Edelmans Vorfreude am neuen Quarterback nicht sonderlich zu gefallen und erinnert ihn daran, dass er für immer die Nummer 1 des Receivers sein wird. Auch Odell Beckham Jr. freut sich für Newton. «Du hast gearbeitet! Du verdienst es!», schreibt er auf Twitter.

Die meisten Fans freuen sich darauf, Newton im Trikot der Patriots zu sehen. Dass er in Boston aber großen Erfolg haben wird, bezweifeln viele. So zeigt eine Umfrage auf Twitter mit mehr als 20.000 Beteiligungen, dass eine Mehrheit nicht daran glaubt, dass der Quarterback die Patriots in den Super Bowl führen kann.

Einige Fans zweifeln auch an der Genauigkeit von Newtons Pässen. Die Quote war in der letzten Saison zwar nicht sonderlich hoch, aber in Newtons Karriere bisher selten ein Problem.

Zu reden gab auch die Kombination von Newtons extravagantem Auftreten und dem eher schlichten seines neuen Coaches Bill Belichick, der meist in grauen Pullovern vor die Medien tritt. Es wird nun aber gemunkelt, dass der Trainer sich von seinem neuen Spieler in Style-Fragen inspirieren lassen wird.

Scherzhaft wird auch über eine Anpassung des Patriots-Logos als Willkommensgeschenk für Newton gesprochen.

(L'essentiel/Etienne Sticher)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.