Coupe de Luxembourg

18. April 2018 06:30; Akt: 18.04.2018 21:42 Print

Racing und Petingen schielen auf den Pokal

LUXEMBURG – In der Liga geht für den Hauptstadtclub nicht mehr viel – weder nach oben noch nach unten. Im luxemburgischen Pokal ist der Titel jedoch in Reichweite.

storybild

Florik Shala und Racing Luxemburg wollen über Petingen das Halbfinale erreichen. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Achtelfinalerfolg über Jeunesse Esch will Racing Luxemburg seinen Siegeszug in der Coupe de Luxembourg fortsetzen. Im Viertelfinale am Mittwoch heißt die nächste Hürde für die Hauptstädter Union Titus Petingen. Die Gastgeber – in der Tabelle ebenfalls im Niemandsland – könnten wie Racing eine durchwachsene Saison über den Pokalwettbewerb retten.

Bislang zeigte Racing in der laufenden Saison zwei Gesichter: Auf starke Leistungen folgten oft unerklärliche Einbrüche. Auf dem Papier liegt der Vorteil bei Petingen: Sie entschieden beide Begegnungen in der Liga gegen Racing für sich (2:1 und 3:2). «Der Pokal ist aber ein völlig anderer Wettbewerb. Hier kommt es noch ein Stückchen mehr auf die Tagesform und die Motivation der Spieler an», sagt Racing-Offensivakteur Daniel Da Mota optimistisch.

Die Generalprobe auf das Pokalviertelfinale am Mittwoch (20 Uhr) bestanden beide Clubs. Petingen setzte sich zuletzt gegen Ligaschlusslicht US Esch klar mit 4:1 durch, Racing lieferte beim 2:0 Sieg über US Mondorf eine überzeugende Vorstellung ab.

Coupe de Luxembourg, Viertelfinale:

Mittwoch: CS Grevenmacher (EP) – FC Differdingen (BGL) 19.30 Uhr US Hostert (BGL) – US Esch (BGL) 19.30 Uhr FC Wiltz (EP) – FC Rodingen (BGL) 19.30 Uhr Union Titus Petingen (BGL) – Racing Luxemburg (BGL) 20 Uhr

(Saïd Kerrou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 18.04.2018 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ech wär als Staater frou wann de Racing Union Letzeburg d'Coupe de Luxembourg emol erem eng Kéier géiw gewannen!

  • sputnik am 18.04.2018 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Sylvie Dei wonsch soll an erfellung goen,Virwaat net, just een Problem, wann de rfcul an Finale soll eire kommen , da si keng 500 leit dei kuke kommen. Außer pur blatzkuederen dei op all Foto sech virbretzen an doudegriewer vum staater fussball Sinn an waren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 18.04.2018 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Sylvie Dei wonsch soll an erfellung goen,Virwaat net, just een Problem, wann de rfcul an Finale soll eire kommen , da si keng 500 leit dei kuke kommen. Außer pur blatzkuederen dei op all Foto sech virbretzen an doudegriewer vum staater fussball Sinn an waren.

  • Sylvie am 18.04.2018 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ech wär als Staater frou wann de Racing Union Letzeburg d'Coupe de Luxembourg emol erem eng Kéier géiw gewannen!