Champions-League-Finale

02. Juni 2019 13:47; Akt: 02.06.2019 14:02 Print

So feierte Shaqiri den Titel auf dem Rasen

Xherdan Shaqiri stemmt zum zweiten Mal den CL-Pokal. Das und andere Geschichten rund um das glorreiche Finale im Rückblick.

Zum Thema
Fehler gesehen?

So feiert Shaqiri

So ist das heutzutage: Wo Spieler sich früher um den Pokal rissen, greifen sie heute zum Smartphone. Auch Xherdan Shaqiri hatte seines erstaunlich schnell zur Hand, als es bei Liverpool ums Feiern ging. Heraus kam unter anderem dieses Instagram-Bild mit Pokal.

Parade am Sonntag

Der FC Liverpool wird sich am Sonntagnachmittag bei einer Siegerparade in der Heimat feiern lassen. Start der Tour durch die Stadt soll um 17.00 Uhr MESZ sein, wie die Stadtverwaltung am späten Samstagabend bekanntgab. Demnach werden hunderttausende Fans an der Strecke erwartet.

Guardiola gratuliert zum Titel

Pep Guardiola von Manchester City hat seinem Trainerkollegen Jürgen Klopp schon kurz nach dem Endspiel in Madrid zum Champions-League-Sieg mit dem FC Liverpool gratuliert. «Ich hatte gerade Pep Guardiola am Telefon», sagte Klopp am späten Samstagabend bei der Pressekonferenz zum 2:0-Sieg gegen Tottenham Hotspur. «Wir haben uns versprochen, uns auch nächste Saison wieder gegenseitig in den Hintern zu treten. Wir werden wieder alles versuchen und sehen, ob wir wieder etwas gewinnen können.»

Der neue Champions-League-Sieger Liverpool hatte die englische Meisterschaft mit nur einem Punkt Rückstand auf Man City auf dem zweiten Platz beendet. Dafür schied das Team von Guardiola in der europäischen Königsklasse schon im Viertelfinale gegen Tottenham aus.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.