Prominente Gratulanten

15. April 2019 13:08; Akt: 15.04.2019 13:12 Print

Tigers Triumph lässt Twitter explodieren

Der sensationelle Sieg von Tiger Woods bei der US Open begeistert – nicht nur die Golfszene. Unzählige Prominente gratulieren dem Golfer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fast elf Jahre nach seinem 14. Sieg an einem großen Turnier hat Tiger Woods am US Masters die Weltelite erneut hinter sich gelassen. In Augusta, am prestigeträchtigsten der vier Turniere mit Grand-Slam-Charakter, hat er nach den Erfolgen von 1997, 2001, 2002 und 2005 nun zum fünften Mal triumphiert. Das sensationelle Comeback des ehemalige Seriensiegers begeistert auch über die Sportwelt hinaus. Unzählige Promis gratulieren auf den sozialen Medien.

So war auch der twittererprobte «Golfkollege» und US-Präsident Donald Trump unter den Gratulanten:

Ebenfalls Trumps Vorgänger war von Woods' Sieg angetan. Barack Obama lobt dessen Mumm und Entschlossenheit:

Schauspieler Hugh Jackman staunt über den Triumph:

Für Schauspielkollegin Jada Pinkett-Smith ist es gar das größte Comeback der Sportgeschichte:

Tennisspielerin Serena Williams rührte der Sieg gar zu Tränen:

Basketball-Star LeBron James hielt sich kürzer, dafür spart er nicht an Großbuchstaben und Ausrufezeichen:

Kobe Bryant, wie James eine lebende NBA-Legende, gratuliert kurz und bündig:

NFL-Quarterback Tom Brady beglückwünscht...

...und beginnt umgehend auszurechnen, wann er denn seinen 15. Triumph feiern könnte:

Die NBA-Organisation der Chicago Bulls war auch vom Äusseren des Golfers angetan – Schwarz-Rot gefällt den Bulls natürlich:

MLB-Club Boston Red Sox gratuliert nicht nur auf Social Media sondern auch ganz altertümlich via Anzeigetafel:

Die Liste der prominenten (und weniger bekannten) Gratulanten ließe sich schier endlos weiterspinnen.

(L'essentiel/tzi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.