NBA

07. Januar 2019 07:21; Akt: 07.01.2019 07:32 Print

Timberwolves verschärfen Lakers-​​Krise

Ohne ihren Superstar LeBron James kommen die Los Angeles Lakers in Minnesota unter die Räder und verlieren ihr drittes Spiel in Serie.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Los Angeles Lakers haben in der nordamerikanischen NBA die dritte Niederlage in Folge kassiert. Die Kalifornier mussten sich am Sonntag (Ortszeit) auswärts den Minnesota Timberwolves mit 86:108 (45:64) geschlagen geben. Der 21-jährige Berliner Mopritz Wagner erzielte acht Punkte und holte fünf Rebounds für die Gäste.

Lakers-Superstar LeBron James verpasste aufgrund einer Leistenverletzung sein sechstes Spiel in Serie. Minnesotas Karl-Anthony Towns (28 Punkte/18 Rebounds) und Andrew Wiggins (28 Punkte) waren die Topscorer der Partie. Los Angeles liegt mit einer Bilanz von 21 Siegen und 19 Niederlagen weiter auf dem dritten Platz der Pacific Division.

Oklahoma weiter auf Platz zwei

Die Oklahoma City Thunder haben nach zuletzt drei Siegen in Folge eine Niederlage kassiert. Die Thunder unterlagen in eigener Halle gegen die Washington Wizards 98:116 (50:54). Der 25-jährige Braunschweiger Dennis Schröder erzielte neun Punkte.

Superstar Russell Westbrook verbuchte (22 Punkte/15 Rebounds/13 Assists) sein zwölftes Triple-Double der laufenden Saison und das 116. seiner Karriere. Washingtons Bradley Beal war mit 25 Punkten der erfolgreichste Punktesammler der Partie. Oklahoma City belegt mit einer Bilanz von 25 Siegen und 14 Niederlagen den zweiten Platz in der Northwest Division.

NBA, Ergebnisse: Chicago Bulls – Brookly Nets 100:117
Minnesota Timberwolves – Los Angeles Lakers 108:86
Los Angeles Clippers – Orlando Magic 106:96
Atlanta Hawks – Miami Heat 106:82
Oklahoma City Thunder – Wshigton Wizards 98:116
Toronto Raptors – Indiana Pacers 121:105
Phoenix Suns – Charlotte Hornets 113:119

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.