Premier League

20. August 2019 09:26; Akt: 20.08.2019 09:28 Print

Zwei herrliche Tore in einem Spiel gefallen Fans

Das Duell zwischen Wolverhampton und Manchester United bietet viel Spektakel. Besonders sehenswert ist der Treffer zum 1:1 von Ruben Neves.

Der passt perfekt: Mit einem Traumtor gelingt Ruben Neves der Ausgleich für Wolverhampton gegen ManUnited. (Video: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Premier League erhalten die Zuschauer definitiv Einiges für ihr Geld geboten. So auch jene, die am Montagabend das Spiel in Wolverhampton verfolgten. Die Wanderers empfingen Manchester United zu ihrem ersten Heimspiel der Saison, in die sie mit einem 0:0 in Leicester gestartet waren. Diesmal bekamen ihre Fans Tore zu sehen – und was für welche!

Zuerst müssen die «Wölfe» das Jubeln zwar den Gästen überlassen. Nach 26 Minuten kombinieren sich Jessie Lingard und Marcus Rashford durch die Reihen der Einheimischen, ehe Anthony Martial den Ball unhaltbar unter die Latte schießt. Der französische Nationalstürmer kann den 50. Torerfolg im Trikot von ManUnited feiern.

In der 55. Minute folgt der große Auftritt von Ruben Neves. Der Portugiese bekommt einen Rückpass an die Strafraumgrenze. Er kann sich den Ball schön zurechtlegen und zieht ab. Sein Schuss prallt zwar an die Latte, landet aber hinter der Torlinie und zappelt sogleich im Netz. Das Traumtor (siehe Video oben) zum 1:1 geht viral.

Anthony Martial vollendet die Kombination: Das 50. Tor des Stürmers für ManUnited kann sich sehen lassen. (Video: Twitter)

13 Minuten später folgt die nächste heiße Szene. Paul Pogba holt für die Red Devils einen Elfmeter heraus. Der Weltmeister lässt sich im Strafraum zwar offensichtlich fallen, wie die Videobilder zeigen, doch der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Der Mittelfeldspieler nimmt gleich selber Anlauf und scheitert an Rui Patricio. Portugals Nationalgoalie hat richtig spekuliert und bringt ManUnited schließlich so um den zweiten Saisonsieg, da die Partie 1:1 endet.

(L'essentiel/ddu)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 20.08.2019 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wolverhampton Wanderers haben mehr als glücklich ein Unentschieden erreicht. United hatte fast 70% Ballbesitz und leider hat Pogba auch den Strafstoss versemmelt. Pech gehabt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sylvie am 20.08.2019 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Die Wolverhampton Wanderers haben mehr als glücklich ein Unentschieden erreicht. United hatte fast 70% Ballbesitz und leider hat Pogba auch den Strafstoss versemmelt. Pech gehabt!