ATP Finale

19. November 2020 10:05; Akt: 19.11.2020 10:13 Print

Medwedew schlägt Djokovic glatt in zwei Sätzen

Daniil Medwedew schlägt Novak Djokovic im zweiten Spiel glatt in zwei Sätzen und zieht beim ATP Finale in London ins Halbfinale ein. Der Serbe muss nun gegen Alexander Zverev ran.

storybild

Novak Djokovic verlor gegen den Russen Daniil Medwedew. (Bild: Foto: Imago)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Russe Daniil Medwedew hat beim ATP-Finale in London vorzeitig den Halbfinale erreicht. Der 24-Jährige gewann überraschend klar gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic 6:3, 6:3 und feierte damit seinen zweiten Sieg. Zum Auftakt hatte Medwedew gegen Alexander Zverev ebenfalls in zwei Sätzen gewonnen. Für Djokovic war es die erste Niederlage. Der zweite Halbfinale-Teilnehmer aus der Gruppe «Tokio 1970» wird nun am Freitag zwischen Zverev und Djokovic ermittelt.

Zverev hatte zuvor seinen ersten Sieg in London geholt und damit seine Chance auf den Einzug in den Halbfinale gewahrt. Der Deutsche, der seine privaten Probleme während dem Spiel zu vergessen schien, gewann gegen den Argentinier Diego Schwartzman 6:3, 4:6, 6:3 und rehabilitierte sich damit für die schwache Leistung bei der Auftaktniederlage gegen den Russen Daniil Medwedew. Nach 2:11 Stunden nutzte Zverev seinen ersten Matchball.

«Es war deutlich besser als am Montag. Diego ist sehr schwer zu spielen. Ich bin glücklich, dass ich gewonnen habe und mir die Chance auf das Halbfinalee erhalten habe», sagte Zverev. Und: «Jetzt freue ich mich auf das Spiel am Freitag. Gegen Novak hier zu spielen ist das Schwerste, was es gibt. Ich werde mich deutlich steigern müssen, dessen bin ich mir bewusst.»

(L'essentiel/nih/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.