Luxembourg Open

30. September 2019 12:17; Akt: 30.09.2019 12:21 Print

Sharapova schlägt in Kockelscheuer auf

LUXEMBURG - Der russische Tennis-Star Maria Sharapova wird vom 12. bis 20. Oktober bei den BGL BNP Paribas Luxembourg Open dabei sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Today, at our Press Conference held at the new Socom agency in Roost, presented by Socom and Porsche, one very special wildcard got revealed: She was the world no. 1 for 21 weeks. She won all the Grand Slams, @rolandgarroseven twice. She won 36 @wta titles in total. She won the Silver medal at the Olympic games in London (2012). She played Luxembourg once in 2003 and won the doubles tournament. The WC goes to none other than @mariasharapova Welcome back, Maria! We are looking forward to having you back on our courts after all these years! #ittakes #letsmakeithappen #wta #tennis

Ein Beitrag geteilt von BGLBNPParibas Luxembourg Open (@wtaluxembourg) am

Die Organisatoren der BGL BNP Paribas Luxembourg Open haben mit der Russin Maria Sharapova einen waschechten Headliner für ihr Damen-Tennisturnier angekündigt. Das WTA-Turnier findet vom 12. bis 20. Oktober statt.

Die 32-jährige Russin ist aktuell nur 137. der Weltrangliste, hat aber alle vier Grand-Slam-Turniere gewonnen: Wimbledon 2004, die US Open 2006, die Australian Open 2008 und Roland Garros 2012 und 2014. Die ehemalige Weltranglistenerste ist seit 2003 nicht mehr in Luxemburg aufgetreten.

Die Organisatoren bestätigten auch die Rückkehr der Französin Tatiana Golovin, die elf Jahre nach Beendigung ihrer Karriere mit einer «Wildcard» für das Turnier ausgezeichnet wurde.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.