US Open

03. September 2018 08:19; Akt: 03.09.2018 08:20 Print

Williams und Stephens stehen im Viertelfinale

Serena Williams musste sich bei den US Open nach mühelosem Start noch quälen, die Titelverteidigerin und ein Ex-Champion taten sich leichter.

storybild

Titelverteidigerin Sloane Stephens ist auch in diesem Jahr gut dabei. (Bild: Adam Hunger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem noch unerwartet schweren Match ist die sechsmalige US-Open-Siegerin Serena Williams ebenso wie Titelverteidigerin Sloane Stephens und Ex-Champion Juan Martin del Potro in das US-Open-Viertelfinale eingezogen. Serena Williams besiegte die Estin Kaia Kanepi am Sonntag (Ortszeit) mit 6:0, 4:6, 6:3. «Sie hat ihre Strategie im zweiten Satz komplett geändert. Ich habe ein, zwei schwerwiegende Fehler gemacht, die mich den Satz gekostet haben», sagte die langjährige Nummer eins der Tennis-Welt danach.

Nach dem ersten Satz, der nur 19 Minuten dauerte, deutete alles schon auf einen klaren Sieg auch im fünften Duell mit Kanepi hin. Doch die 33-Jährige, die im vorigen Jahr im Viertelfinale stand, brachte Williams danach noch in erhebliche Bedrängnis. Kanepi hatte zuvor gleich in der ersten Runde die Weltranglisten-Erste Simona Halep aus Rumänien ausgeschaltet. Nach 1:37 Stunden machte die 36-jährige Williams den Erfolg dann doch perfekt.

Nun gegen Pliskova

Die Gewinnerin von insgesamt 23 Grand-Slam-Titeln trifft am Dienstag auf Karolina Pliskova. Die Tschechin stand 2016 im US-Open-Finale, unterlag dort aber Angelique Kerber.

Titelverteidigerin Sloane Stephens gewann danach 6:3, 6:3 gegen die Belgierin Elise Mertens und revanchierte sich für die jüngste Niederlage beim Turnier in Cincinnati. Gegnerin in der Runde der letzten Acht ist wie im vergangenen Jahr die Lettin Anastasija Sevastova. Die Nummer 18 der Welt schlug die Weltranglisten-Siebte Jelina Switolina aus der Ukraine 6:3, 1:6, 6:0 und erreichte zum dritten Mal nacheinander das Viertelfinale der US Open. Dort war sie im Vorjahr der Weltranglisten-Dritten Stephens erst nach hartem Kampf knapp unterlegen.#

Der 2009 in New York siegreiche Weltranglisten-Dritte Del Potro zeigte beim 6:4, 6:3, 6:1 gegen den aufstrebenden Kroaten Borna Coric erneut eine souveräne Vorstellung. Der fast zwei Meter große Argentinier spielt als nächstes gegen den noch zehn Zentimeter längeren Amerikaner John Isner. Der Weltranglisten-Elfte bezwang den einstigen Wimbledonfinalisten Milos Raonic aus Kanada mit 3:6, 6:3, 6:4, 3:6, 6:2.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.