Tragischer Unfall

13. August 2019 12:36; Akt: 13.08.2019 12:36 Print

15-​​jähriges Talent stirbt nach Sturz von Pferd

Iona Sclater galt als großes Versprechen im britischen Reit-Sport. Nun musste die Teenagerin ihre Leidenschaft mit dem Leben bezahlen.

storybild

Die erst 15-jährige Iona Sclater stürzt im Training von ihrem Pferd und jede Hilfe kommt zu spät.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag um 11.30 Uhr ging ein Notruf bei den Einsatzkräften in der britischen Grafschaft Cambridgeshire ein. Die 15-jährige Nachwuchsreiterin Iona Sclater war beim täglichen Training von ihrem Pferd gestürzt, Rettungsfahrzeuge und ein Unfall-Helikopter machten sich umgehend auf den Weg zur Unglücksstelle.

Doch die Hilfe kam zu spät. «Traurigerweise, trotz all unserer Versuche, verstarb das Mädchen noch an der Unglücksstelle», mussten die Einsatzkräfte mitteilen. Als wäre dies nicht schon tragisch genug, mussten die Eltern der Nachwuchsreiterin, der eine große Karriere prophezeit wurde, den Unfall vor Ort mitansehen. Sie standen danach unter Schock.

Nur fünf Tage vor ihrem tödlichen Unfall postete Iona Sclater noch auf Instagram: «Zeigt mir jemanden, der mich so ansieht, wie es Swatchy (ihr Pferd, Red.) tut.»

(L'essentiel/uten)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.