Basketball in Luxemburg

29. Januar 2018 11:11; Akt: 29.01.2018 13:15 Print

Drama! Coleman wirft Amicale ins Pokalfinale

LUXEMBURG – Das Pokal-Halbfinale zwischen Amicale Steinsel und den Musel Pikes wurde zum erhofften Nervenspiel – mit dem besseren Ende für den Titelverteidiger.

storybild

Etzella feiert seinen Einzug ins Pokalfinale. (Bild: Editpress/Marcel Nickels)

Zum Thema

Zehn Sekunden vor der Schlusssirene zeigt die Anzeige in der Coque ein 84:84 an. Die Spannung im Pokal-Halbfinale zwischen Amicale Steinsel und den Musel Pikes ist mit Händen greifbar. Der Titelverteidiger aus Steinsel hat in den letzten Minuten einen neun-Punkte-Vorsprung verspielt. Jetzt haben die Basketballer dennoch die Chance, die Partie zu entscheiden. Der Ball kommt zu Shavon Coleman. Die Uhr tickt runter. Der US-Amerikaner setzt drei Sekunden vor dem Ende zum finalen Wurf an. Und trifft!

Mit diesem dramatischen Finish und dem 86:84-Sieg zieht Steinsel erneut ins Finale ein. Matchwinner Coleman war mit 30 Punkten auch der beste Scorer beim Sieger. Für die geschlagenen Pikes erzielte Tyrell Bellot-Green ebenfalls 30 Zähler.

Ettelbrück ohne Probleme

Im Endspiel trifft Amicale am 17. März auf den Tabellenzweiten der Total League. Etzella Ettelbrück setzte sich in einem weniger spannenden Spiel am Sonntag mit 92:75 gegen Résidence Walferdingen durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (38:39) zog der Favorit aus Ettelbrück im dritten Viertel davon (68:53). Diesen Vorsprung ließen sie sich nicht mehr nehmen. Jairo Delgado markierte 26 Punkte für Etzella, Vincent Bailey glänzte mit 31 Zählern für Walferdingen.

Bei den Frauen kommt es zum gleichen Finale. Sowohl Amicale wie auch Etzella konnten ihre Halbfinals souverän für sich entscheiden.

Pokal, Halbfinale

Männer Amicale - Pikes 86:84 Etzella - Résidence 92:75

Frauen Amicale - Wiltz 92:83 Etzella - Contern 89:65

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.