Paris-Roubaix

09. April 2018 07:04; Akt: 09.04.2018 07:34 Print

Belgischer Radprofi stirbt nach Herzstillstand

Tragödie bei Paris-Roubaix: Michael Goolaerts stürzt schwer und verstirbt danach im Krankenhaus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Belgier Michael Goolarts hatte nach einem schweren Sturz während des Rennens, an dem er zum ersten Mal gestartet war, laut der medizinischen Abteilung der Rennorganisation ASO einen Herzstillstand erlitten und verstarb am Sonntagabend um 22.40 Uhr im Krankenhaus von Lille. Sein Team Veranda's Willems verkündete auf Twitter, dass aus Respekt gegenüber den Angehörigen keine weiteren Informationen kommuniziert werden.

Lange Zeit war nichts zum Gesundheitszustand bekannt gewesen, jedoch berichteten mehrere Medien von einer lebensbedrohlichen Lage. Wie Goolaerts genau zu Fall kam, ist noch unklar. Der Sturz war von den Kameras nicht eingefangen worden. TV-Bilder zeigten nur, wie der 22-Jährige bewusstlos am Straßenrand lag und von Helfern reanimiert wurde. Der Belgier wurde per Helikopter ins Krankenhaus gebracht, jedoch kam jegliche Hilfe zu spät.

(L'essentiel/nry)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.