Basketball in Luxemburg

05. Februar 2018 14:03; Akt: 05.02.2018 14:06 Print

Pikes überraschen gegen Meister Amicale

STADTBREDIMUS – In der Titelrunde um die Luxemburger Basketballmeisterschaft siegten die Musel Pikes am Samstag klar gegen Amicale Steinsel.

storybild

Die Pikes (rot) hatten am Wochenende immer die bessere Antwort gegen Amicale. (Bild: Editpress/Photo:jerry Gerard � Editpress/jerry Gerard)

Zum Thema

Das war deutlich! Zum Auftakt der Titelrunde musste der amtierende Basketballmeister eine herbe Schlappe einstecken. Amicale Steinsel verlor am Samstagabend überraschend deutlich bei den Musel Pikes mit 87:103 (40:48). Für die Gäste war es erst die zweite Niederlage in den vergangenen 14 Spielen.

Im Pokalhalbfinale setzte sich Amicale vor einer Woche noch knapp mit 86:84 gegen die Pikes durch. Doch dieses Mal war der Titelverteidiger fällig. Die Moselaner legten famos los und führten nach dem ersten Viertel bereits mit 27:13. Der Favorit kam danach besser in die Partie und verkürzte bis zur Halbzeit auf 40:48.

Steinsel bricht ein

Doch das Momentum konnte Steinsel nicht mit in die zweite Hälfte nehmen. Im Gegenteil. Ähnlich wie im ersten Durchgang feuerten die Pikes wieder aus allen Rohren und gewann dieses Viertel mit 38:20 – die Vorentscheidung war gefallen. Zwar konnte Amicale im letzten Abschnitt noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, am klaren Sieg änderte sich jedoch nichts mehr. Jean Kox war mit 28 Punkten bester Scorer des Heimteams. Bei Amicale erzielte Shavon Coleman 25 Zähler.

Am ersten Spieltag der Titelgruppe konnten sich zudem T71 Düdelingen und Etzella Ettelbrück die ersten Siege sichern.

1. Spieltag, Titelgruppe: Sparta Bartringen - T71 Düdelingen 74:91 Basket Esch - Etzella Ettelbrück 71:77 Musel Pikes - Amicale Steinsel 103:87

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.