NBA

21. März 2018 08:56; Akt: 21.03.2018 13:42 Print

41! Schröder setzt Duftmarke gegen die Jazz

Dennis Schröder hat die Atlanta Hawks endlich wieder zu einem Sieg in der NBA geführt. Der Deutsche brillierte dabei mit einem Karriere-Bestwert.

Zum Thema

Basketball-Jungstar Dennis Schröder hat in der nordamerikanischen NBA eine persönliche Bestleistung aufgestellt: Der 24-Jährige erzielte beim 99:94 (41:42) seiner Atlanta Hawks gegen die Utah Jazz 41 Punkte im Spiel und erreichte damit einen Rekordwert. Außerdem verteilte er am Dienstag (Ortszeit) sieben Assists. Trotz des Auswärtserfolgs nach zuletzt sechs Niederlagen ist das Team aus Georgia mit 21 Siegen und 50 Niederlagen weiter Tabellenletzter in der Eastern Conference.

Dirk Nowitzki kassierte mit den Dallas Mavericks die dritte Niederlage in Folge. Die Texaner mussten sich den New Orleans Pelicans mit 105:115 (52:54) geschlagen geben. Der 39-jährige Würzburger erzielte 19 Punkte und war zusammen mit Harrison Barnes (19 Punkte) der punktbeste Spieler im Team der Mavs. Landsmann Maxi Kleber verbuchte einen Zähler bei der Auswärtsniederlage. Pelicans-Allstar Anthony Davis führte sein Team mit 37 Punkten zum Erfolg. Dallas bleibt mit nun 22 Siegen und 49 Niederlagen weiter auf dem drittletzten Platz in Western Conference.

Die Boston Celtics besiegten die Oklahoma City Thunder knapp 100:99 (45:48). Die Celtics bleiben mit einer Bilanz von 48 Siegen und 23 Niederlagen weiter auf dem zweiten Platz im Osten.

NBA, Ergebnisse:

Orlando Magic - Toronto Raptors 86:93 New Orleans Pelicans - Dallas Mavericks 115:105 Minnesota Timberwolves - Los Angeles Clippers 123:109 Boston Celtics - Oklahoma City Thunder 100:99 Utah Jazz - Atlanta Hawks 94:99 Phoenix Suns - Detroit Pistons 88:115 Portland Trail Blazers - Houston Rockets 111:115

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.