Otis Anderson Junior

02. Dezember 2021 20:11; Akt: 02.12.2021 20:11 Print

Ehemaliger Football-​​Profi von Vater erschossen

Die NFL steht unter Schock. Otis Anderson Junior ist tot. Der 23-jährige Football-Profi wurde im Haus seiner Eltern von seinem Vater erschossen. 

storybild

Otis Anderson wurde offenbar von seinem Vater erschossen. (Bild: Picturedesk)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das tragische Familienunglück passierte am Montagabend im Haus der Eltern des Football-Stars in Jacksonville (Florida). Laut dem Polizeibericht wurde der 23-jährige ehemalige Football-Star im Haus leblos aufgefunden, kam ins Krankenhaus, wo er schließlich für tot erklärt wurde. 

Hundebiss als Streitauslöser

Dem Ableben des 23-Jährigen ist ein Streit mit seinem Vater vorausgegangen. Dabei soll es um einen Hundebiss gegangen sein, wie die ebenfalls anwesende Mutter bei der Einvernahme verklärte.

Andersons Vater zog schließlich eine Waffe und schoss seinen Sohn an. Auch seine Ehefrau wurde von einem Schuss getroffen, ist allerdings außer Lebensgefahr. Der vermeintliche Täter wurde bereits festgenommen. Ihm steht eine Anklage wegen Mordes an seinem Sohn und versuchten Mordes an seiner Ehefrau bevor. 

Der 23-jährige Footballer war im NFL-Draft 2021 nicht ausgewählt worden, allerdings danach von den Los Angeles Rams unter Vertrag genommen worden. Anderson kam jedoch in der NFL nicht zum Einsatz und wurde erst kürzlich wieder entlassen. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ivonna fonmonos fergue baltikka am 02.12.2021 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    tut mir so leid ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • ivonna fonmonos fergue baltikka am 02.12.2021 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    tut mir so leid ...