Basketball in Luxemburg

13. November 2017 08:29; Akt: 13.11.2017 08:29 Print

Esch bezwingt Etzella in der Verlängerung

ESCH - Es sah lange nach der zweiten Saisonniederlage für Basket Esch aus. Doch der Spitzenreiter der Total League setzte sich in der Verlängerung doch noch durch.

storybild

Clancy Mac Rugg (links) war der erfolgreichste Werfer auf dem Platz. (Bild: Editpress/Jlahr)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Mit einem fulminanten Schlussspurt hat Basket Esch die zweite Pleite in der Total League doch noch verhindert. Der Tabellenführer der höchsten Basketball-Liga in Luxemburg besiegte am Samstag Etzella Ettelbrück mit 83:74 nach Verlängerung.

In der ersten Halbzeit lief in der heimischen Hall Omnisport nicht viel zusammen für die bislang so konstanten Escher. Ettelbrück hatte das Spiel unter Kontrolle und lag zur Pause mit 47:32 in Führung. Doch im zweiten Abschnitt brach der Gast vor allem Offensiv ein, machte noch ganze 22 Punkte, sodass der Spitzenreiter in der regulären Spielzeit noch zum 69:69 ausgleichen konnte.

Pikes gewinnen bei T71

In der Verlängerung hatte Esch dann leichtes Spiel und setzte sich schnell gegen die nun verunsicherten Ettelbrücker ab. Bester Werfer beim Sieger war Clancy Mac Rugg mit 25 Punkten. Bei den Gästen erzielte Derrick Barden 19 Zähler.

Auch der Tabellenzweite aus Steinsel hielt sich schadlos und konnte seine Partie in Bartringen souverän mit 87:64 für sich entscheiden. Einen wichtige Sieg landeten die Musel Pikes. Sie setzen sich bei T71 Düdelingen mit 96:89 durch.

Total League

9. Spieltag:
Racing Luxemburg – Résidence Walferdingen 72:83
Basket Esch – Etzella Ettelbrück 83:74 n.V.
T71 Düdelingen – Musel Pikes 89:96
AB Contern – US Heffingen 80:73
Sparta Bartringen – Amicale Steinsel 64:87

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.