Basketball in Deutschland

30. April 2018 14:27; Akt: 30.04.2018 14:25 Print

Gladiators Trier verpassen Aufstieg in Bundesliga

TRIER - Die Gladiators Trier werden auch in der kommenden Saison in der 2. Basketball-Bundesliga spielen. Das Team um den Luxemburger Thomas Grün verlor im Halbfinale.

storybild

Für Thomas Grün ist die Saison mit Trier beendet. 3 Hoffmann Foto Gerard Jerry Trier Basket Gladiators Trier-Crailsheim Merlins (Bild: Editpress/Jerry Gerard)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es hat nicht sollen sein! Luxemburgs Basketball-Nationalspieler Thomas Grün und seine Gladiators Trier haben den Kampf um den Aufstieg in die 1. Bundesliga verloren. Die Moselaner unterlagen im Halbfinale am Sonntag zu Hause mit 75:97 gegen die Crailsheim Merlins. In der «best-of-five»-Serie ist durch das 3:1 die Entscheidung gefallen.

Trier musste das Heimspiel unbedingt gewinnen, um noch eine Chance auf den Finaleinzug um die Meisterschaft in der 2. Liga zu haben. Dieser ist gleichbedeutend mit dem Aufstieg in das Oberhaus. Das Spiel gestaltete sich lange Zeit sehr ausgeglichen. Zur Halbzeit führte das Heimteam mit 42:40.

Nach der Pause wurde Crailsheim aber stärker und lag nach dem Ende des dritten Viertels mit 69:62 in Führung. In den abschließenden zehn Minuten musste Trier nun viel riskieren. Die abgezockten Gäste wussten dies zu nutzen und zogen immer weiter davon. Am Ende wurde es eine klare Angelegenheit. Grün stand 14:30 Minuten auf dem Feld, kam aber nur zu einem Punkt und zwei Rebounds.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.