Luxemburger Basketballer

06. März 2018 16:10; Akt: 06.03.2018 16:17 Print

Grün und die Gladiators auf Playoff-​​Kurs

TRIER - Nach vier Siegen in Folge sind die Basketballer der Gladiators Trier in der 2. Bundesliga voll im Soll. Das liegt auch am Luxemburger Thomas Grün.

storybild

Thomas Grün ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Teams in Trier. (Bild: Trier Gladiators)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Playoffs winken: Dank zweier Siege am vergangenen Wochenende haben die Gladiators Trier ihre Position in der 2. Basketball-Bundesliga gefestigt und können vier Spieltage vor dem Ende der regulären Saison für die K.o.-Spiele planen. Durch das 88:74 gegen Ehingen und das 92:78 in Hagen stehen die Trierer auf Rang fünf – und haben sogar noch Chancen auf den vierten Platz, der in der ersten Runde der Playoffs (die besten acht Mannschaften ziehen ein) das Heimrecht sichert.

Der Luxemburger Thomas Grün ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Mannschaft von der Mosel. Der Guard kommt in seiner zweiten Saison in Trier auf 20 Minuten Spielzeit pro Partie. «Wir haben Fortschritte gemacht und sind als Team mehr zusammengewachsen», sagt Grün. Auch er selbst hat sich merklich weiterentwickelt: «Ich bin ziemlich zufrieden mit meiner Saison. Ich bekomme viel Spielzeit und steht auch oft in den entscheidenden Phasen auf dem Platz.»

So wie gegen die Hamburg Towers Mitte Februar. Da lag Trier wenige Sekunden vor dem Ende 82:83 zurück. Simon Schmitz nahm den Wurf, traf jedoch nicht. Aber da war ja noch Thomas Grün. Der Luxemburger angelte sich den Rebound und warf den Ball noch in der Luft Richtung Korb. Das Ding rauschte durch die Reuse und Grün war der gefeierte Held.

Solche Aktionen darf Grün noch mehr zeigen – gerne auch in den Playoffs.

Tabelle Pro A:

1. Rasta Vechta 26 +353 48 2. Crailsheim Merlins 26 +402 46 3. MLP Academics Heidelberg 26 +75 32 4. PS Karlsruhe Lions 26 +180 32 5. Römerstrom Gladiators Trier 26 +58 30 6. RheinStars Köln 26 +42 30 7. Phoenix Hagen 26 +22 28 8. Hebeisen White Wings Hanau 26 -41 28 9. VfL Kirchheim Knights 26 +11 26 10. Niners Chemnitz 26 +51 24 11. Hamburg Towers 26 -41 22 12. Nürnberg Falcons BC 26 -143 18 13. Uni Baskets Paderborn 26 -179 18 14. Team Ehingen Urspring 26 -265 14 15. OrangeAcademy 26 -295 10 16. Baunach Young Pikes 26 -230 10

(hej/nm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.