Joël Wagener

02. Mai 2017 07:32; Akt: 02.05.2017 07:32 Print

Luxemburger Handbiker schwer verletzt

LUXEMBURG/WÜRZBURG - Der Handbiker Joël Wagener wurde am Sonntag bei einem Rennen in Würzburg schwer verletzt. Ein Fahrradfahrer überquerte die Strecke.

storybild

Joël Wagener kam mit offenen Wunden in ein Krankenhaus. (Bild: Editpress/Lneiertz)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Ein unachtsamer Fahrradfahrer hat am Sonntag für einen schweren Crash bei einem Handbike-Halbmarathon in Würzburg gesorgt. Betroffen waren die zwei Luxemburger Paralympics-Teilnehmer Joël Wagener und Luciano Fratini.

Der Radfahrer hatte ersten Angaben zufolge die Streckensperrung ignoriert und die Straße überquert, als die Sportler mit etwa 45 km/h in ihn hineinrauschten. Fratini kam mit ein paar Hautabschürfungen davon. Wagener hatte weniger Glück. Der 44-Jährige musste mit «tiefen, offenen Wunden in ein Krankenhaus gebracht werden», wie das Nationale Paralympische Komitee mitteilt. Einigen Medien zufolge erlitt er einem offenen Beinbruch.

Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt vom Ort des Geschehens. Die Polizei sucht nun nach ihm.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • G.Hoffmann am 02.05.2017 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    "Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt vom Ort des Geschehens" - wie so oft wenn Fahrradfahrer Unfallverursacher sind... schön anonym mit Helm und Sonnenbrille "verkleidet". Jedes andere Fahrgerät welches auf öffentlichen Strassen unterwegs ist muss mit einem Kennzeichen versehen sein, wieso nicht auch Fahrräder? Gute Besserung an Herr Wagener.

  • Sportfreund am 03.05.2017 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hoffe sehr, dass sich dieser feige Mensch doch noch eines Besseren besinnt und sich bei der Polizei meldet oder dass er aufgrund von Foto-/Filmaufnahmen u. Zeugenaussagen ermittelt werden kann. Fehler kann jeder einmal machen, aber dann muss man halt auch dazu stehen und darf den ohnehin schon Geschädigten nicht noch zusätzlich damit bestrafen, dass er allein auf den immensen Kosten sitzenbleibt, die dadurch entstanden sind. Das Wichtigste ist natürlich die Gesundheit, daher: Gute Besserung!

  • Leonore am 02.05.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wir hoffen das Beste für Dich. Gute Besserung Joël.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sportfreund am 03.05.2017 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hoffe sehr, dass sich dieser feige Mensch doch noch eines Besseren besinnt und sich bei der Polizei meldet oder dass er aufgrund von Foto-/Filmaufnahmen u. Zeugenaussagen ermittelt werden kann. Fehler kann jeder einmal machen, aber dann muss man halt auch dazu stehen und darf den ohnehin schon Geschädigten nicht noch zusätzlich damit bestrafen, dass er allein auf den immensen Kosten sitzenbleibt, die dadurch entstanden sind. Das Wichtigste ist natürlich die Gesundheit, daher: Gute Besserung!

  • Leonore am 02.05.2017 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wir hoffen das Beste für Dich. Gute Besserung Joël.

  • G.Hoffmann am 02.05.2017 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    "Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt vom Ort des Geschehens" - wie so oft wenn Fahrradfahrer Unfallverursacher sind... schön anonym mit Helm und Sonnenbrille "verkleidet". Jedes andere Fahrgerät welches auf öffentlichen Strassen unterwegs ist muss mit einem Kennzeichen versehen sein, wieso nicht auch Fahrräder? Gute Besserung an Herr Wagener.