Tennis

19. Juli 2018 15:02; Akt: 19.07.2018 15:10 Print

Minella zieht in Gstaad ins Viertelfinale ein

Mandy Minella steht beim WTA-Sandplatzturnier in Gstaad im Viertelfinale. Landsmann Gilles Muller muss hingegen weiter leiden.

storybild

Mandy Minella befindet sich nach der Geburt ihrer Tochter in aufsteigender Form. (Bild: Editpress/Claude Diderich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 1:36 Stunden war Schluss: Gilles Muller ist beim ATP-Rasenturnier in Newport am Spanier Marcel Granollers (ATP-124) gescheitert. Die Nummer 95 aus Luxemburg, die sich Ende der Saison vom Tenniszirkus verabschiedet, verlor seine Zweitrundenpartie am Mittwoch mit 5:7, 6:7 (4).

Positives gibt es hingegen von Mandy Minella (WTA-226) zu vermelden: Die Escherin steht beim mit 250.000 Dollar dotierten Turnier im schweizerischen Gstaad im Viertelfinale. Die 32-Jährige bezwang die in der Weltrangliste um 149 Ränge besser platzierte Schwedin Johanna Larsson in der zweiten Runde am Donnerstag mit 6:3, 6:4. Minella trifft nun entweder auf die Deutsche Tamara Korpatsch (WTA-158) oder die Spanierin Sara Sorribes (WTA-83).

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.