Basketball in Luxemburg

10. November 2017 16:26; Akt: 10.11.2017 16:34 Print

Sparta will den nächsten Großen stürzen

BARTRINGEN – In der Total League kämpft Sparta Bartringen um den Anschluss an die vorderen Plätze. Mit neuem Selbstvertrauen geht es nun gegen den Meister.

storybild

Spartas Titus Robinson ist derzeit in blendender Form. (Bild: Editpress/Jlahr)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Für die Basketballer von Sparta Bartringen läuft die Saison in der Total League bislang nur mittelgut. Nach schwierigem Saisonstart hat sich das Team mittlerweile gefangen und sich auf den sechsten Platz hochgearbeitet. Am Samstag kommt der amtierende Meister ab 20.30 Uhr zu Besuch.

Dabei kann Sparta mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen. Nach zuletzt zwei Erfolgen in der Liga gab es am Donnerstag den Pokalknaller gegen T71 Düdelingen. Bartringen zeigte eine imponierende Leistung und setzte sich souverän mit 102:83 durch.

Für Amicale ist es die dritte Auswärtspartie in Folge. Rechnet man das Pokalspiel in Mersch vom Donnerstag noch dazu, sind es sogar vier. Doch das scheint den Männern von Trainer Ken Diederich nichts auszumachen. Alle Partien konnten zuletzt gewonnen werden. Eine der Serien wird auf jeden Fall am Samstag enden.

Total League

9. Spieltag:
Samstag

Racing Luxemburg – Résidence Walferdingen 18.30 Uhr
Basket Esch – Etzella Ettelbrück 20.30 Uhr
T71 Düdelingen – Musel Pikes 20.30 Uhr
AB Contern – US Heffingen 20.30 Uhr
Sparta Bartringen – Amicale Steinsel 20.30 Uhr

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.