Rückkehr

05. Dezember 2017 14:41; Akt: 05.12.2017 14:45 Print

Tiger Woods' Comeback lässt Rafael Nadal staunen

Tiger Woods war nach seinem neuerlichen Comeback nach zehnmonatiger Pause mehr als zufrieden. «Ich habe eine strahlende Zukunft vor mir», sagte der Superstar.

Tiger Woods schwingt auf den Bahamas wieder voll durch. (Quelle: Tamedia/Charlie Kane)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Das Feld an dem von Tiger Woods' Stiftung organisierten Einladungs- und Wohltätigkeitsturnier auf den Bahamas umfasste nur 18 Spieler. Aber es waren lauter Profis der Elite, die die großen Turniere in den letzten Monaten dominiert hatten.

Der neunte Platz, zehn Schläge hinter dem allen klar überlegenen amerikanischen Sieger Rickie Fowler, ist für Woods mehr als nur ein achtbares Ergebnis. Die dritte Runde war mit 75 Schlägen die einzig schlechte. Die übrigen drei (zweimal 68, einmal 69) waren sehr gut.


Woods mit Sieger Fowler.

«Dass er so gut zurückkehrt, hätte ich nicht gedacht»

Vor dem Comeback hatte der durch vier Rückenoperationen weit zurückgeworfene Woods gesagt, die Rundenresultate und die Schlussklassierung seien ihm weniger wichtig. Er wolle wissen, ob er die vier Runden ohne Probleme und ohne Schmerzen durchbringe und ob er spüre, dass er in mittlerer Zukunft wieder wettkampftaugliches Golf spielen könnte.

Nach dem Turnier lächelte Woods in die Kameras. Sein Fazit war durchwegs positiv. «Ich kann einige sehr gute Zeichen erkennen», sagte er. «Ich habe ein paar wirklich gute Schläge gemacht.» In Tat und Wahrheit waren es über die vier Runden sehr viele, sehr gute Schläge. «Ich bin bereit für eine strahlende Zukunft. Für eine Zukunft ganz ohne Schmerzen.»

Der europäische Ryder-Cup-Star Chris Wood sah sich gar in alte Zeiten zurückversetzt. «Bei einigen Schlägen, die er zeigte, dachte ich, das ist der gute alte Tiger», schwärmte der Engländer.

Wie sich der 41-jährige Woods auf dem Green so schlägt, wollte auch Tennis-Ass Rafael Nadal wissen, der diese Woche auf Mallorca das Training wider aufnehmen wird.

«Ich habe ihn natürlich schon früher spielen sehen, aber dass er so gut zurückkehrt, hätte ich nicht gedacht», sagte der 16-fache Grand-Slam-Sieger.

Den Wiedereinstieg in die offiziellen Turniere des amerikanischen Circuits im Frühling wird Tiger Woods in den nächsten Wochen mit Bedacht planen.

(L'essentiel/dmo/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.