Fall Peng Shuai

02. Dezember 2021 10:40; Akt: 02.12.2021 10:43 Print

WTA setzt alle Turniere in China aus

Der Weltverband im Frauentennis greift im Fall der verschwundenen 35-jährigen Tennisspielerin durch und führt bis auf weiteres keine Turniere in China mehr durch.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgrund der Situation um die Tennisspielerin Peng Shuai hat die Damen-Tennis-Tour WTA alle Turniere in China und Hongkong ausgesetzt. Dies gab WTA-Chef Steve Simon am Mittwoch bekannt. «Mit gutem Gewissen sehe ich nicht, wie wir unsere Athleten fragen können, dort anzutreten, wenn Peng Shuai nicht erlaubt ist, frei zu kommunizieren», erklärte der WTA-Chef am Mittwoch in einer Mitteilung. Peng Shuai werde anscheinend unter Druck gesetzt, ihre Vorwürfe der sexuellen Übergriffe zu widerrufen. «Ich bedaure sehr, dass es so weit gekommen ist», sagte Simon.

Chinas Führer hätten der WTA keine andere Wahl gelassen. Er hoffe weiterhin, dass die Bitten erhört und die chinesischen Behörden Schritte unternehmen würden, um dieses Problem legitim anzugehen, erklärte Simon. «Angesichts der aktuellen Lage bin ich auch sehr besorgt über die Risiken, denen alle unsere Spielerinnen und Mitarbeiter ausgesetzt sein könnten, wenn wir 2022 Veranstaltungen in China abhalten würden», hieß es in der WTA-Mitteilung.

Der WTA-Chef sagte weiter: «Die WTA wird alles tun, um ihre Spielerinnen zu schützen. Während wir dies tun, hoffe ich, dass führende Persönlichkeiten auf der ganzen Welt weiterhin ihre Stimme erheben, damit Peng und allen Frauen Gerechtigkeit widerfahren kann, unabhängig von den finanziellen Auswirkungen.»

Wichtiger Geldgeber im Tennis

Peng Shuai, die frühere Weltranglistenerste im Doppel, hatte Anfang November im sozialen Netzwerk Weibo Vorwürfe wegen eines sexuellen Übergriffs durch einen chinesischen Spitzenpolitiker veröffentlicht. Der Post der 35-Jährigen wurde bald danach gelöscht. Seither äußerten Sportler, Politiker und Menschenrechtler Sorge um das Wohlergehen der Tennisspielerin.

China ist mit einer Reihe von Veranstaltungen wichtiger Geldgeber der Damen-Tour. Zusätzliche Brisanz erhält der Fall durch die bevorstehenden Winterspiele in Peking im Februar und die ohnehin anhaltende Kritik am Gastgeber-Land.

(L'essentiel/dpa/pme/fss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JP am 02.12.2021 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zhang Gaoli, fréieren vize-premier soll d'Peng Shuai vergewaltegt hun. nodeem alles am internet an china zenseiert gouf, an d'madame verschwonnen ass, kann een dovun ausgoen, dass daat stemmt.

  • Valchen am 02.12.2021 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chin. Tennis Spiller gin lo all op Tisch Tennis emgeschult! ;-//

  • packtiech am 02.12.2021 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Mal endlich solch eine Entscheidung, sonst spielt ja immer nur das Geld eine Rolle...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 02.12.2021 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chin. Tennis Spiller gin lo all op Tisch Tennis emgeschult! ;-//

  • packtiech am 02.12.2021 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Mal endlich solch eine Entscheidung, sonst spielt ja immer nur das Geld eine Rolle...

  • JP am 02.12.2021 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zhang Gaoli, fréieren vize-premier soll d'Peng Shuai vergewaltegt hun. nodeem alles am internet an china zenseiert gouf, an d'madame verschwonnen ass, kann een dovun ausgoen, dass daat stemmt.