Ex-Escher Basketballer

26. März 2018 14:13; Akt: 27.03.2018 07:40 Print

Zeke Upshaw stirbt an Folgen eines Herzstillstands

Zeke Upshaw spielte vor zwei Jahren für Basket Esch in der Total League. Am Wochenende spielten sich dramatische Szenen um den 26-Jährigen ab.

storybild

Zeke Upshaw spielte in der Saison 2015/16 bei Esch. (Bild: Editpress/Mnickels)

Zum Thema

Viele Luxemburger dürfte die Nachricht getroffen haben. Basketballer Zeke Upshaw ist beim G-League-Spiel zwischen seinen Grand Rapids Drive und den Long Island Nets kurz vor dem Ende des Spiels zusammengebrochen. Der 26-Jährige stand in der Saison 2015/16 bei Basket Esch unter Vertrag.

Wie ESPN schreibt, kollabierte Upshaw 50 Sekunden vor dem Ende der Partie und wurde mit einer Trage aus der Halle getragen. Offenbar hat der Small Forward einen Herzstillstand erlitten. Sein Zustand war zunächst kritisch, sagte Upshaws Mutter Jewel zu ESPN. Später teilte sie via Twitter mit, dass ihr Sohn «trotz anhaltender Bemühungen des medizinischen Teams des Spectrum-Health-Krankenhauses um 11.16 entschlafen» sei.

Upshaw spielte seit 2016 beim Entwicklungsteam der Detroit Pistons. Das Team drückte sein Beileid ebenfalls auf Twitter aus. «Die ‹Drive family› bedauert den tragischen Verlust von Zeke Upshaw», heißt es dort. Upshaw wurde 26 Jahre alt.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.