NBA

06. Januar 2017 08:40; Akt: 06.01.2017 09:08 Print

Das Duell der MVP-​​Anwärter geht an James Harden

James Harden und die Houston Rockets haben Russell Westbrook und Oklahoma City geschlagen. Die beiden Spieler gelten als Favoriten auf den Titel des «Most Valuable Player».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Duell der Houston Rockets mit Oklahoma City Tunder in der nordamerikanischen Basketballliga NBA lag der Fokus am Freitag vor allem auf diesen Akteuren: James Harden und Russell Westbrook. Sie könnten am Ende der Saison unter sich ausmachen, wer die Auszeichnung des «Most Valuable Player» (MVP) erhält.

Trotz einer starken Leistung von Westbrook sah es lange nach einem klaren Sieg der Hausherren aus Houston aus. Die Rockets lagen im dritten Viertel noch mit 82:64 vorne. Westbrook versekte im Schlussabschnitt jedoch acht dreier und führte OKC wieder heran und machte ein Herzschalgfinale möglich. 3,8 Sekunden vor Ablauf der Uhr bekam James Harden den Ball und zog die Verteidigung Oklahomas auf sich. Houstons Spielmacher bewies ein gutes Auge und legte auf den völlig frei stehenden Brasilianer Nenê, der den Ball zum entscheidenden 118:116 versenkte.

Dallas kassiert Heimniederlage – Schröder überzeugt

Die kleine Siegesserie der Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist bereits wieder vorbei. Die Texaner unterlagen am Donnerstag (Ortszeit) in der nordamerikanischen Profiliga NBA nach zuletzt zwei Erfolgen den Phoenix Suns mit 95:102 (45:41) und rutschten mit elf Siegen und 25 Niederlagen wieder auf den letzten Tabellenplatz in der Western Conference ab. Nowitzki kam in 28 Minuten auf 13 Punkte und sieben Rebounds. Top-Scorer bei Dallas war Deron Williams mit 20 Zählern.

Spielmacher Dennis Schröder gewann mit den Atlanta Hawks auch die fünfte Partie in Serie. Bei den New Orleans Pelicans siegte das Team des Braunschweigers mit 99:94 (42:47) und kletterte in der Eastern Conference auf Rang vier. Schröder war mit 23 Punkten bester Werfer des Spiels.

NBA, Ergebnisse:

Indiana Pacers – Brooklyn Nets 121:109 Toronto Raptors – Utah Jazz 101:93 Detroit Pistons – Charlotte Hornets 115:114 New Orleans Pelicans – Atlanta Hawks 94:99 Houston Rockets – Oklahoma City Thunder 118:116 Dallas Mavericks – Phoenix Suns 95:102 Denver Nuggets – San Antonio Spurs 99:127 Portland Trail Blazers – Los Angeles Lakers 118:109

(sw/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.