Paris – Dakar

15. Januar 2020 11:30; Akt: 15.01.2020 11:29 Print

Doppelsalto! Aber Alonso fährt weiter

Ex-Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso übersteht bei der Rallye Dakar einen schweren Unfall unverletzt. Er kann das Wüsten-Rennen sogar fortsetzen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Spanier ist bei der Dakar nicht gerade vom Glück verfolgt. Schon zu Beginn verlor er wegen eines Defekts viel Zeit, jetzt hatte er auch bei einem spektakulären Unfall riesiges Glück.

Auf der zehnten Etappe hatte er 87 Kilometer bewältigt, als er über eine Sanddüne fahren musste. Dabei verschätzte sich der 38-Jährige etwas, sein Toyota Hilux hob ab, rollte die Düne hinunter und überschlug sich dabei zwei Mal.

Sowohl Alonso als auch sein Beifahrer blieben offenbar unverletzt. Der Bolide überstand den Crash aber nicht ohne Schäden. Die Windschutzscheibe musste entfernt werden, weil die Sicht zu stark beeinträchtigt war. Auch die Aufhängung soll Schäden erlitten haben. Dennoch setzte Alonso die Rallye fort, dürfte aber weitere Zeit verlieren.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.