Tennis in Luxemburg

25. Januar 2018 07:00; Akt: 25.01.2018 10:16 Print

Erhält das WTA-​​Turnier einen neuen Termin?

KOCKELSCHEUER – Im internationalen Tennis steht ab 2019 eine Neugestaltung für den Frauenkalender an. Das könnte auch die Luxemburg Open betreffen.

storybild

Im vergangenen Jahr siegte Carina Witthöft in Luxemburg. (Bild: Editpress/Gschmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tennis-Saison 2018 hat gerade erst begonnen, aber die für die Frauen verantwortliche WTA plant bereits für 2019. Denn ab dann soll es zu bedeutenden Änderungen im Rahmenterminplan kommen. «Die Tendenz geht dazu, die Turniere in Asien vor den WTA Championships einzuplanen», sagt Danielle Maas, Direktorin der BGL BNP Paribas Luxembourg Open. Da die Meisterschaft ab 2019 für zehn Jahre im chinesischen Shenzhen Ende Oktober ausgetragen wird, gibt es für das Turnier in Luxemburg wohl einen neuen Termin. Dieses fand traditionell im Oktober statt.

«Wir haben für März und Mai weitere Treffen geplant. Es ist also noch nichts entschieden. Wir haben ein großes Puzzle zu lösen. Wir müssen auch sehen, was mit den Turnieren in Moskau und Linz passieren wird. Die wurden ebenfalls normalerweise im Oktober ausgetragen. Ich habe das Gefühl, dass wir nicht in diesem Monat bleiben», sagt Maas.

Bei einer Diskussion mit den Verantwortlichen der WTA kamen zuletzt zwei mögliche Termine auf den Tisch. Im Februar oder im September nach den US Open. «Wir haben unsere Präferenz für den September zum Ausdruck gebracht. Außerdem wollen wir das Finale am Sonntag und am Samstag austragen» erzählt Maas. In diesem Herbst geht das Turnier in Kockelscheuer noch vom 15. bis 21. Oktober über die Bühne.

(Nicolas Martin/l'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.