Hugo Millan

25. Juli 2021 17:07; Akt: 25.07.2021 17:07 Print

Motorrad-​​Talent (14) nach Crash im Rennen verstorben

Schreckliche Tragödie beim European Talent Cup: Motorrad-Youngster Hugo Millan starb in Folge eines schweren Unfalls im Rennen.

storybild

Hugo Millan ist im Alter von 14 Jahren gestorben. (Bild: Screenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Motorsportwelt trauert um Hugo Millan, der mit 14 Jahren viel zu früh aus dem Leben schied. Der Nachwuchsfahrer starb nach einem schweren Unfall beim European Talent Cup.

13 Runden vor Rennende kam der Spanier in Aragon in seinem Heimatland zu Sturz. Der nachkommende Pilot Pawelec aus Polen konnte nicht mehr ausweichen und erfasste ihn.

Die Rennleitung brach sofort ab. Das Ärzteteam konnte den 14-Jährigen aber nicht mehr retten. Nach dem Hubschrauber-Abtransport ins Krankenhaus von Saragossa erlag der Iberer seinen Verletzungen.

Sein Team «Cuna de Campeones» schrieb auf Twitter: «Wir bedauern es sehr, euch mitteilen zu müssen, dass Hugo Millán uns verlassen hat. Wir werden dich immer für dein Lächeln, dein großes Herz und deine Professionalität in Erinnerung behalten. Ruhe in Frieden, Hugo. Du wirst immer in unseren Herzen sein und wir werden uns wie immer lächelnd an dich erinnern. Wir lieben dich.» 

Millan hatte in der Rennserie dieses Jahr schon vier Podestplätze geholt.

Diesen Sommer hatte bereits der Tod des 19-jährigen Jason Dupasquier den Sport geschockt. Der Schweizer war ebenfalls bei einen Moto3-Rennen von einem nachkommenden Fahrer erfasst worden.

(L'essentiel/sek)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 25.07.2021 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R. I. P. Jonken Fellow Moto Fuerer! Eng Karriere oofgebrach!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 25.07.2021 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R. I. P. Jonken Fellow Moto Fuerer! Eng Karriere oofgebrach!