NBA-Legionäre

03. März 2020 11:00; Akt: 03.03.2020 14:09 Print

Pleiten für Teams von Kleber und Hartenstein

Die Basketball-Profis Maxi Kleber und Isaiah Hartenstein kassierten mit ihren Mannschaften jeweils eine knappe Niederlage.

storybild

Hier kommt Russell Westbrook (0) von den Houston Rockets gegen die New York Knicks zum Wurf. (Bild: AFP/Nathaniel S. Butler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die beiden deutschen Basketballer Maxi Kleber und Isaiah Hartenstein haben mit ihren Teams in der NBA Niederlagen kassiert. Die Dallas Mavericks verloren trotz der 13 Punkte und zehn Rebounds von Kleber bei den Chicago Bulls am Montagabend (Ortszeit) 107:109. Der zuletzt am Daumen verletzte Luka Doncic war zwar wieder mit von der Partie und erzielte 23 Punkte, verfehlte aber seinen letzten Dreier-Versuch und konnte die Niederlage nicht abwenden. Auf den zuletzt bärenstarken Kristaps Porzingis, der mit Knieproblemen fehlte, mussten die Texaner in Chicago verzichten.

Auch für das zweite NBA-Team aus Texas gab es eine Niederlage. Gegen die New York Knicks unterlagen Hartenstein und seine Houston Rockets 123:125. Die San Antonio Spurs verloren das letzte Spiel des Tages gegen die Indiana Pacers 111:116 und machten die Nullnummer für alle Basketball-Fans aus dem Bundesstaat im Süden der USA perfekt.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.