NFL

15. September 2020 11:19; Akt: 15.09.2020 11:24 Print

Steelers bezwingen Giants bei «Big Ben»-​​Comeback

Die Pittsburgh Steelers sind gegen die New York mit einem Sieg in die Saison gestartet. Quarterback Ben Roethlisberger stand nach langer Verletzungspause wieder auf dem Platz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Football-Star Ben Roethlisberger hat sich nach einer fast einjährigen Verletzungspause eindrucksvoll in der nordamerikanischen Football-Liga NFL zurückgemeldet. Der Star-Quarterback der Pittsburgh Steelers führte seine Mannschaft am Montag (Ortszeit) zu einem 26:16-Auftaktsieg bei den New York Giants.

Roethlisberger hatte in der vergangenen Saison 14 Spiele aufgrund einer Ellenbogen-OP verpasst. Gegen die Giants, die besonders zu Beginn der Partie Schwierigkeiten hatten, hatte der 38-jährige Routinier keine Eingewöhnungsprobleme. Er brachte 21 seiner 32 Pässe bei seinen Mitspielern an. Drei Zuspiele führten zu Touchdowns. «Ich habe ein bisschen gezittert. Ich war aufgeregt und nervös da draußen, denn ich wollte meine Jungs nicht hängen lassen», sagte Roethlisberger nach dem geglückten Comeback.

Titans bezwingen Broncos

Im Vorfeld der Partie hatten sich beide Mannschaften an der Anti-Rassismus-Bewegung beteiligt. Die Steelers hielten während der US-Nationalhymne ein Banner mit der Aufschrift «Steelers Against Racism» (Steelers gegen Rassismus) in die Luft. Beim Aufwärmen trugen ein Teil der Mannschaft und Trainer Mike Tomlin Shirts mit den Aufdrucken «Black Lives Matter» und «End Racism». Spieler der Giants knieten währenddessen. Als zuvor die inoffizielle Hymne der Schwarzen «Lift Every Voice and Sing» gespielt wurde, waren die Steelers in der Kabine geblieben und die New Yorker Profis verharrten in der Endzone.

Im zweiten Spiel des Tages setzten sich die Tennessee Titans gegen die Denver Broncos durch. Ein Field Goal von Stephen Gostkowski besiegelte den knappen 16:14-Erfolg der Titans.

NFL, Ergebnisse:

Kansas City Chiefs – Houston Texans 34:20
Buffalo Bills – New York Jets 27:17
Minnesota Vikings – Green Bay Packers 34:43
Washington Football Team– Philadelphia Eagles 27:17
Baltimore Ravens – Cleveland Browns – 38:6
Jacksonville Jaguars – Indianapolis Colts 27:20
Las Vegas Raiders – Carolina Panthers 34:30
Detroit Lions – Chicago Bears 23:27
Atlanta Falcons – Seattle Seahawks 25:38
New England Patriots – Miami Dolphins 21:11
Cincinnati Bengals – Los Angeles Chargers 13:16
San Francisco 49ers – Arizona Cardinals 20:24
New Orleans Saints – Tampa Bay Buccaneers 34:23
Los Angeles Rams – Dallas Cowboys 20:17
New York Giants – Pittsburgh Steelers 16:26
Denver Broncos – Tennessee Titans 14:16

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.