Schwerer Unfall in L.A.

23. Februar 2021 20:48; Akt: 23.02.2021 21:22 Print

Tiger Woods wird nach Autounfall operiert

Golf-Legende Tiger Woods (45) ist am Dienstagmorgen in Los Angeles mit seinem Auto schwer verunfallt. Er musste aus dem zerstörten Wagen geborgen werden.

storybild

Tiger Woods (45) hatte am Dienstag einen schweren Autounfall. (Bild: imago images/Icon SMI)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Golf-Superstar Tiger Woods hat sich bei einem schweren Autounfall mehrere Beinverletzungen zugezogen. Er werde aktuell operiert, teilte sein Manager Mark Steinberg am Dienstag mit. Zuvor hatte das Amt des Sheriffs im Bezirk Los Angeles County von dem Unfall am Morgen gegen 7.15 Uhr (Ortszeit) berichtet. Der Profi-Sportler habe aus dem Auto herausgeschnitten werden müssen und sei ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er sei alleine im Wagen gewesen, als es zu dem Unfall kam – und keine anderen Autos seien beteiligt gewesen.

Per Hubschrauber gefilmte Fernsehaufnahmen zeigten, wie das Auto auf der Seite lag und schwere Schäden vorne und hinten aufwies. Der Wagen befand sich demnach etwas abseits einer Straße. Es sah so aus, als seien die Airbags ausgelöst worden.

Rund eine Stunde vor dem Unfall zeigt sich Woods auf Social Media noch mit dem ehemaligen NBA-Star Dwayne Wade beim Golfen.

Update folgt…

(L'essentiel/law)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.