Tour 2012

12. Juli 2012 11:31; Akt: 12.07.2012 13:11 Print

Fabian Cancellara gibt auf

Der Schweizer Radprofi Fabian Cancellara hat das Handtuch geworfen. Er brach am Donnerstag die Tour de France ab.

storybild

Olympia und die Geburt des 2. Kindes sind ihm wichtiger: Fabian Cancellara setzte am Donnerstag seinen angekündigten Rückzug aus der Tour um. (Bild: Keystone)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Der Radprofi Fabian Cancellara (RadioShack) hat das Handtuch geworfen. Der Schweizer, der in der ersten Woche der 99. Rundfahrt das Gelbe Trikot des Gesamtführenden getragen hatte, brach am Donnerstag die Tour de France ab und ging nicht an den Start der 11. Etappe.

Die Nachricht kommt wenig überraschend. Bereits im Vorfeld der «Grande Boucle» hatte Cancellara in einem Interview mit der Zeitung «Blick» gesagt: «Ich reise diesmal als Tourist nach Frankreich. Ich fahre, solange es geht».

Wichtiger als die Tour de France seien für den Profi die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in London sowie die Geburt seines zweiten Kindes, die im Juli ansteht. «Und ich will bei der Geburt dabei sein», stellte der Fahrer klar. In einer Mitteilung seines Teams RadioShack erklärte er am Donnerstag, so eine «Trophäe» ist wichtiger als irgendein Tour-Etappensieg oder eine olympische Medaille», meinte Cancallara. Ein wenig Wehmut zeigt der Schweizer trotzdem: «Die Entscheidung, nach Hause zu fahren, ist schwerer als erwartet», erklärte er. «Bislang sind wir als Team eine gute Tour gefahren.»

(L'essentiel Online/mth/dpa)