Europa-League-Quali

20. Juni 2018 12:14; Akt: 20.06.2018 15:09 Print

Gegen diese Teams müssen die Luxemburger ran

Am Mittwoch wurden in Nyon die Begegnungen der Europa-League-Qualifikation ausgelost. Die Gegner für die drei Luxemburger Teams stehen fest.

storybild

Drei Luxemburger Teams sind in der ersten Runde der Qualifikation für die Europa League dabei. (Bild: DPA)

Zum Thema

Bereits in drei Wochen startet die erste Runde der Europa-League-Qualifikation. Am Mittwoch wurden in der Uefa-Zentrale im schweizerischen Nyon die Partien ausgelost. Mit in den Töpfen waren auch drei Luxemburger Teams.

Fola Esch trifft auf Europa FC (Gibraltar) oder Prishtina (Kosovo). Progrès Niederkorn bekommt es mit Gabala FC (Aserbaidschan) zu tun. Racing Union misst sich mit Viitorul aus Rumänien. Alle drei Mannschaften aus dem Großherzogtum haben zuerst Heimrecht. Die Spiele werden am 12. und 19. Juli ausgetragen.

Auch die 2. Runde wurde bereits ausgelost. Somit stehen auch die potenziellen Gegner der Luxemburger fest, sofern die sich in ihrem ersten Duell durchsetzen. Auf Fola würde KRC Genk warten. Progrès hätte Budapest Honvéd (Ungarn) oder Rabotnicki (Mazedonien) vor der Brust. Pokalsieger Racing würde gegen Vitesse aus den Niederlanden antreten. Die Partien werden am 26. Juli und 2. August ausgetragen.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.