Wartungsarbeiten

09. Mai 2014 13:01; Akt: 09.05.2014 14:43 Print

Zehn Arbeiter im AKW Cattenom verstrahlt

CATTENOM - Nach Wartungsarbeiten im Block 2 schlug bei den Arbeitern die Strahlenwarnanlage an. Der gemessene Wert war jedoch nicht gesundheitsgefährdend.

storybild

Die Arbeiter durften die Anlage nach einem medizinischen Check wieder verlassen. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Atomkraftwerk Cattenom im französischen Lothringen hat es am Freitagvormittag einen neuerlichen Vorfall gegeben: Zehn Arbeiter einer externen Firma wurden bei Wartungsarbeiten im Block 2 leicht verstrahlt.

Wie der Saarländische Rundfunk unter Berufung auf den Betreiber EDF berichtet, wurde die Verstrahlung bei den Ausgangskontrollen entdeckt. Der Reaktor im Block 2 ist seit dem 12. April herunter gefahren.

Laut der Behörde für Nuklearsicherheit in Lothringen habe sich der gemessene Strahlenwert aber unter der kritischen Grenze bewegt. Die Gesundheit der Arbeiter sei nicht gefährdet gewesen. Eine Untersuchung soll nun klären, wie es zu dem Vorfall kam.

Im April hatte die Atomaufsicht in Frankreich Schwächen bei der Instandhaltung und beim Schutz der Mitarbeiter am grenznahen Atommeiler bemängelt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Theophile Koch am 10.05.2014 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Jooo doo gin ech recht mee wenn mecht dan eppes das Cattenom zougemaacht soll gin ech mengen gurr kenn ..

  • treie Lieser am 09.05.2014 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Souwisou ass ett héchst Zait dass Cattenom zougemaach gett. Eier ett eng Keier knuppt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Theophile Koch am 10.05.2014 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Jooo doo gin ech recht mee wenn mecht dan eppes das Cattenom zougemaacht soll gin ech mengen gurr kenn ..

  • treie Lieser am 09.05.2014 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Souwisou ass ett héchst Zait dass Cattenom zougemaach gett. Eier ett eng Keier knuppt.