Emojis

24. Februar 2016 14:32; Akt: 25.02.2016 10:15 Print

Endlich gibt's bei Facebook mehr als nur den «Like»

Liebe, Lachen, Freude, Überraschung, Trauer und Wut: Mit neuen Emojis können Facebook-User seit Mittwoch ihre Gefühle ausdrücken.

Today we're launching a test of Reactions -- a more expressive Like button. The Like button has been a part of Facebook for a long time. Billions of Likes are made every day, and Liking things is a simple way to express yourself.For many years though, people have asked us to add a "dislike" button. Not every moment is a good moment, and sometimes you just want a way to express empathy. These are important moments where you need the power to share more than ever, and a Like might not be the best way to express yourself.At a recent Townhall Q&A, I shared with our community that we've spent a lot of time thinking about the best way to give you better options for expressing yourself, while keeping the experience simple and respectful. Today we're starting to test this.Reactions gives you new ways to express love, awe, humor and sadness. It's not a dislike button, but it does give you the power to easily express sorrow and empathy -- in addition to delight and warmth. You’ll be able to express these reactions by long pressing or hovering over the Like button. We’re starting to test Reactions in Ireland and Spain and will learn from this before we bring the experience to everyone. We hope you like this – or can better express how you’re feeling!

Posted by Mark Zuckerberg on Thursday, October 8, 2015

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook hat zusätzlich zu seinem bekannten «Like»-Button fünf neue Symbole eingeführt, die Gefühle wie Mitgefühl, Wut oder Freude ausdrücken sollen. Die Erweiterungen des bekannten Like-Buttons wurden am Mittwoch weltweit aktiviert und werden nach und nach bei den Anwendern erscheinen.

Die «Facebook Reactions» sehen wie typische Emoji-Zeichen aus – eine Art weiterentwickelte «Smileys». Damit löst das weltgrößte Online-Netzwerk die Ankündigung von Gründer und Chef Mark Zuckerberg ein, der Mitte September Alternativen zum «Gefällt mir»-Knopf angekündigt hatte. Damals war noch von sechs Symbolen die Rede.

Von Liebe bis Wut

Die neuen Symbole stehen für Liebe (ein Herz), Lachen (ein entsprechendes Emoji-Symbol mit der Bezeichnung «Haha»), Überraschung («Wow»), «Traurig» (Gesicht mit Träne) und «Wütend» (rot im Gesicht). Zur Begründung für die Auswahl hatte Facebook unter anderem darauf verwiesen, dass es zum Beispiel problematisch sei, unter einem Trauer-Eintrag ein «Gefällt mir» anzuklicken.

Die Nutzer bekommen die «Facebook Reactions» sehen, wenn sie auf dem Smartphone einen «Like»-Button lange gedrückt halten oder mit dem Mauszeiger darüber gleiten. Von den ursprünglichen Vorschlägen wurde das Zustimmungs-Symbol mit dem Untertitel «Yay» am Ende nicht umgesetzt.

(dpa/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hun keen Facebook am 24.02.2016 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Super.....ech fannen dat immens

  • Ech am 25.02.2016 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A China ass e Sack Reis ëmgefall.

  • irgendeen am 26.02.2016 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An nach emmer brengen se net daat eenzegt waat Leit froen, en dislike button! Sin ech frou dass ech net op där notzlosen sait ugemellt sin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • irgendeen am 26.02.2016 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An nach emmer brengen se net daat eenzegt waat Leit froen, en dislike button! Sin ech frou dass ech net op där notzlosen sait ugemellt sin.

  • Ech am 25.02.2016 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A China ass e Sack Reis ëmgefall.

  • Hun keen Facebook am 24.02.2016 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Super.....ech fannen dat immens