Dr Sex

20. Juni 2018 11:26; Akt: 20.06.2018 11:41 Print

«Er ging fremd, um seine Männlichkeit zu testen»

Vor einem Monat erlaubte sich Verenas Freund ein etwas seltsames Experiment. Seither ist nichts mehr wie vorher. Was tun?

storybild

Filmbild aus Unfaithful Bild: 20th Century Fox (Bild: 20th Century Fox )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Verena (54) an Dr Sex: Ich bin seit neun Jahren mit meinem gleichaltrigen Partner zusammen. Wir lieben uns, haben eigentlich eine sehr schöne Partnerschaft, und auch der Sex kommt nicht zu kurz. So gesehen wäre also eigentlich alles perfekt – wenn da nicht dieser Vorfall vor einem Monat gewesen wäre.

Damals habe ich herausgefunden, dass auch er fremdgeht – was ja anscheinend sehr viele Männer und Frauen tun. Darauf angesprochen, meinte mein Freund nur, er habe einfach einmal testen müssen, ob sein kürzlich zum ersten Mal aufgetretenes Potenzproblem mit mir zu tun habe.

Ich habe ihm den Seitensprung verziehen. Trotzdem kann ich aber nicht wirklich mit der Situation umgehen. Obwohl ich mich von ihm geliebt fühle, hat mein Vertrauen durch diesen Vorfall enorm gelitten. Ich weiß, dass er frühere Partnerinnen auch betrogen hat. Wird er es wieder tun? Und wie kann ich mein Vertrauen zurückgewinnen?

Antwort von Dr Sex

Liebe Verena

Jeder Mann hat ab und zu ein Problem mit seiner Erektion. Und je älter er wird, desto sicherer ist, dass seine Erektionsfähigkeit abnimmt. Weil aber unsere Gesellschaft unter Potenz die maximal mögliche Durchblutung der Penisschwellkörper versteht, ist jede minimale Abweichung vom stahlharten Ständer gleichbedeutend mit dem Verlust der Männlichkeit.

Auch für deinen Partner scheint zu gelten, dass nicht sein kann, was nicht sein darf – nämlich, dass er älter wird und dieser Prozess mehr oder weniger starke Auswirkungen auf seinen Körper hat. Aber auch wenn er – und mit ihm viele andere Männer und Frauen – dies zu ignorieren versucht: Der menschliche Organismus ist endlich und sein Zerfall unaufhaltsam.

Vielleicht ist dein Mann aber auch einfach ein Schlitzohr und hat die Erektionsstörungen zum Anlass genommen, sich eine kleine Abwechslung zu verschaffen, obschon er haargenau weiß, dass solche manchmal auftreten und – sofern sie nicht regelmäßig und gravierend sind – nichts zu bedeuten haben.

Wie auch immer: Es stehen Gespräche an! Du schreibst, dass dein Vertrauen durch diesen Vorfall enorm gelitten habe. Offensichtlich ist es dir nicht möglich, nun einfach zur Tagesordnung überzugehen und so zu tun, als wäre alles wie vorher. Dies muss dein Freund wissen – ebenso, wie du ihn darüber informieren solltest, dass du an seiner Treue zweifelst.

Falls dir dies zu schwierig erscheint, darfst du ihn ruhig um ein moderiertes Gespräch bei einer Fachperson bitten. Ich mache in meiner Praxis immer wieder die Erfahrung, dass solche Kurzinterventionen sehr viel bewirken und Paaren neue Impulse geben können. So oder so: Lass dich nicht entmutigen. Alles Gute!

(L'essentiel/wer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.