Molly Constable

22. November 2017 10:24; Akt: 22.11.2017 10:33 Print

So kurvig war der «Playboy» noch nie

Premiere: Die Amerikanerin Molly Constable ist das erste Plus-Size-Model, das für den «Playboy» geshootet wurde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Dass die Macher des «Playboy» mit der Zeit gehen und nicht mehr ausschließlich klassische Frauen mit klassischer Modelfigur shooten, haben sie bereits mit der Ernennung von Ines Rau (27) zum Playmate bewiesen – die Französin kam als Mann zur Welt.

Nach dem ersten Transgender-Model des Monats im Blatt brechen die Verantwortlichen nun mit einem weiteren (angeblichen) «Playboy»-Tabu: Die Amerikanerin Molly Constable (22) ist die erste Plus-Size-Frau, die im Männermagazin eine eigene, im Retro-Stil gehaltene Fotostrecke bekommt.

Sie sieht sich als Model, nicht als Plus-Size-Model

«Als mir gesagt wurde, dass ich für den ‹Playboy› shooten würde, war ich mir zunächst unsicher, wegen der Vergangenheit des Magazins», verrät das Model Cosmopolitan.com. Doch weil mit Heather Hazzan eine Fotografin hinter der Linse stand, mit der Constable auch schon gearbeitet hatte, habe sich die Aufregung schnell gelegt.

Dass ihre Fotostrecke mit ihren Rundungen in Verbindung gebracht wird, störe sie nicht, aber der Shoot habe sich nie um ihre Kleidergröße drehen sollen: «Ich wünschte, wir könnten alle ganz einfach Models genannt werden – wir machen schließlich alle denselben Job.»

Mehr über Constable und den Shoot erfahren Sie in der Bildstrecke oben.

(L'essentiel/cts)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • EgalWat am 23.11.2017 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wat ass do Plus-Size, ausser d'Nennen? Di Fra ass jo guer net "déck"... Nach eng Verarschung méi vun der Mode-Inustrie fir di "normal" Fraën.

Die neusten Leser-Kommentare

  • EgalWat am 23.11.2017 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wat ass do Plus-Size, ausser d'Nennen? Di Fra ass jo guer net "déck"... Nach eng Verarschung méi vun der Mode-Inustrie fir di "normal" Fraën.