NBA

08. November 2017 10:34; Akt: 08.11.2017 14:14 Print

Die Mavericks können doch noch gewinnen

Die Dallas Mavericks haben ihren Abwärtstrend in der NBA vorerst gestoppt. Das Team um Dirk Nowitzki gewann gegen die Washington Wizzards klar.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks den zweiten Sieg der Saison gefeiert. Mit 113:99 (64:53) besiegten die Texaner am Dienstag die Washington Wizards. Der 39-jährige Würzburger erzielte sechs Punkte und holte fünf Rebounds beim Auswärtssieg seines Teams. Harrison Barnes war mit 31 Punkten der erfolgreichste Punktesammler aufseiten der Mavericks. Rookie Dennis Smith Jr. steuerte 22 Zähler sowie acht Assists und acht Rebounds zum Sieg bei. Bei den Wizards konnten John Wall und Bradley Beal jeweils 23 Punkte erzielen. Mit zwei Siegen aus zwölf Spielen liegt Dallas auf dem vorletzten Platz in der Western Conference.

Basketball-Nationalspieler Paul Zipser kassierte mit den Chicago Bulls hingegen die zweite Niederlage in Folge. Das Team aus Illinois musste sich den Toronto Raptors mit 114:119 (45:65) geschlagen geben. Der 23-jährige Heidelberger konnte nur einen seiner fünf Wurfversuche im Spiel verwandeln. Zwei Punkte und vier Rebounds standen am Ende zu Buche. Chicagos Bobby Portis war mit 21 Zählern und 13 Rebounds der Topakteur bei den Gästen. Torontos DeMar DeRozen war mit 24 Punkten der Topscorer der Partie. Jonas Valanciunas steuerte 21 Punkte und zehn Rebounds zum Sieg der Kanadier bei. Chicago befindet sich mit einer Bilanz von zwei Siegen und sieben Niederlagen auf dem vorletzten Platz im Osten.

Trotz einer Monsterpartie von Giannis Antetokounmpo gingen die Milwaukee Bucks bei den Cleveland Cavaliers leer aus. Der «Greek Freak» dominierte mit 40 Punkten und neun Rebounds, konnte die 119:124-Pleite aber nicht verhindern. Kevin Love markierte für die Cavs 32 Zähler.

NBA, Ergebnisse:
Washington Wizards - Dallas Mavericks 99:113
Cleveland Cavaliers - Milwaukee Bucks 124:119
Indiana Pacers - New Orleans Pelicans 112:117
New York Knicks - Charlotte Hornets 118:113
Toronto Raptors - Chicago Bulls 119:114
San Antonio Spurs - Los Angeles Clippers 120:107
Denver Nuggets - Brooklyn Nets 112:104
Utah Jazz - Philadelphia 76ers 97:104
Portland Trail Blazers - Memphis Grizzlies 97:98
Sacramento Kings - Oklahoma City Thunder 94:86

(hej/dpa/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.