WM-Qualfikation

07. Oktober 2017 19:33; Akt: 09.10.2017 12:31 Print

Schweden erteilt Luxemburg eine Lehrstunde

LUXEMBURG - Die Fußball-Nationalmannschaft des Großherzogtums verliert nach einem desaströsen Auftritt in Solna mit 0:8.

storybild

Aurélien Joachim im Zweikampf mit dem Schweden Emil Forsberg. (Bild: AFP/Jonathan Nackstrand)

Zum Thema

Die luxemburgische Fußball-Nationalelf hat am vorletzten Spieltag der WM-Qualifikation am Samstag haushoch in Schweden verloren. Der Gastgeber war vor allem in der zweiten Halbzeit torhungrig und gewann in der Friends Arena in Solna vor 50.000 Zuschauern am Ende mit 8:0 (3:0).

Gegen die komplett überforderte Abwehr der «Roud Léiwen» eröffnete der schwedische Kapitän Andreas Granqvist per Elfmeter in der zehnten Minute das Schützenfest. Marcus Berg schnürte bereits vor der Pause einen Doppelpack. Der Stürmer traf in der 18. Minute in die linke Ecke des Tores von Jonathan Joubert und legte in der 37. Minute per Kopf nach.

Berg trifft vier Mal

Nach dem Seitenwechsel brachen bei der Mannschaft von Trainer Luc Holtz alle Dämme und die Schweden präsentierten sich eiskalt beim Abschluss. Der ehemalige HSV-Angreifer Marcus Berg sorgte mit einem Schlenzer für das 4:0 (54.) und mit einem Kopfball für das 7:0 (71.). Zuvor schenkten Mikael Lustig (60.) und Granqvist den Luxemburgern noch zweimal ein. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte Ola Toivonen mit einer sehenswerten Direktabnahme im Strafraum (76.).

Durch den Sieg kletterten die Schweden an die Spitze der Qualifikationsgruppe A. Frankreich liegt mit zwei Punkten und einem Spiel weniger auf Rang zwei. Für die Niederlande wird die Luft auf Platz drei nun ganz Dünn. Luxemburg rutschte durch die Klatsche ans Tabellenende.

(Sebastian Weisbrodt/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schützenfest am 08.10.2017 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Daat sin Sportler vum Joer,an elo nach op Mondorf deck Essen goen bis de Rimm platzt.

  • sputnik am 08.10.2017 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Aus einer Reihe von Nullen macht man leicht eine Kette ". 0:0= unbestimmt Motivation = 0 Taktik = 0 Laut taktischer Einstellung und Motivation würde ich Traumtänzer Holz vorschlagen jegliche Bewerbung als profiträner nochmal zu überlesen oder eventuell sie zerreißen und wegschmeißen. Und was unser Kapitän super Mario angeht,naja, dem kann man während des Laufens die Schuhe neu besohlen, so schnell ist der , usw,usw.

  • Gerard am 08.10.2017 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    O Kommentare

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knouterketti am 08.10.2017 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keng Nominatioun fir den V Thill mei - nach net prett matt denen Groussen pi... ze goen

  • sputnik am 08.10.2017 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Schützenfest So manchmal möchte ich auch gerne mal ein Löwe sein.: " Popen " " fressen" " schöne Frisur "

  • Sylvie am 08.10.2017 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wéi héich hätten mir dann eréischt verluer wan den Ibra mattgespillt hätt????

  • sputnik am 08.10.2017 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Aus einer Reihe von Nullen macht man leicht eine Kette ". 0:0= unbestimmt Motivation = 0 Taktik = 0 Laut taktischer Einstellung und Motivation würde ich Traumtänzer Holz vorschlagen jegliche Bewerbung als profiträner nochmal zu überlesen oder eventuell sie zerreißen und wegschmeißen. Und was unser Kapitän super Mario angeht,naja, dem kann man während des Laufens die Schuhe neu besohlen, so schnell ist der , usw,usw.

  • Schützenfest am 08.10.2017 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Daat sin Sportler vum Joer,an elo nach op Mondorf deck Essen goen bis de Rimm platzt.