NBA

07. November 2017 10:51; Akt: 07.11.2017 10:50 Print

Irving führt Boston zum nächsten Sieg

Die Boston Celtics bleiben das Team der Stunde in der NBA. Die Mannschaft um Superstar Kyrie Irving besiegte Atlanta mit 110:107.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics in der nordamerikanischen NBA den neunten Sieg in Serie gefeiert. Mit 110:107 (54:54) setzten sich die Celtics am Montag gegen die Atlanta Hawks um den deutschen Jungstar Dennis Schröder durch. Bostons Aufbauspieler Kyrie Irving war mit 35 Punkten und sieben Assists der Erfolgsgarant im Team der Gäste. Insgesamt konnten vier Spieler der Celtics zweistellig punkten. Der 25-jährige Theis steuerte drei Zähler und zwei Rebounds zum Auswärtssieg der Celtics bei.

Bei den Hawks konnte Schröder mit 21 Punkten und sechs Assists überzeugen. Atlantas Dewayne Dedmon und der Italiener Marco Belinelli kamen auf jeweils 17 Zähler im Spiel. Mit zwei Siegen und neun Niederlagen liegt Atlanta auf dem letzten Tabellenplatz in der Eastern Conference. Ganz oben stehen im Osten die Celtics, die neun Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto haben.

Meister Golden State Warriors gewann seine Partie gegen die Miami Heat ohne großes Spektakel mit 97:80. Erfolgreichster Werfer bei den Warriors war Kevin Durant mit 21 Punkten. Bei Miami zeigte sich James Johnson mit 21 Zählern gut aufgelegt.

NBA, Ergebnisse
Atlanta Hawks - Boston Celtics 107:110
Phoenix Suns - Brooklyn Nets 92:98
Golden State Warriors - Miami Heat 97:80

(hej/dpa/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.