In Lissabon

28. September 2017 10:30; Akt: 28.09.2017 10:32 Print

Flitzer küsst Messis magischen linken Fuß

Da staunte selbst Barca-Superstar Lionel Messi nicht schlecht, als ihn ein Flitzer plötzlich mitten im Spiel huldigte und sogar vor ihm auf die Knie fiel.

Zum Thema

Das Champions-League-Spiel Sporting Lissabon gegen den FC Barcelona wird den Fußballfans wohl nicht allzu lange in Erinnerung bleiben. Zu unspektakulär war die Partie, am Ende siegten die Katalanen nur knapp mit 1:0.

Ein Barca-Fan wird die Partie aber sein Leben lang nicht vergessen. Er stürmte mitten im Spiel auf den Rasen, schnurrstracks in Richtung von Superstar Lionel Messi. Der Argentinier plauschte kurz mit seinem Verehrer, doch was dann folgte, entlockte sogar ihm ein Schmunzeln. Der Flitzer fiel plötzlich vor ihm auf die Füße und küsste seinen linken Fuß. Jenen Zauberfuß, mit dem Messi die gegnerischen Torhüter regelmäßig zur Verzweiflung bringt.

Geholfen hat es aber zumindest im Augenblick nichts: Messi blieb ohne Treffer. Und der Flitzer wurde nur wenige Sekunden später von Sicherheutsleuten vom Platz eskortiert...

(L'essentiel/red.)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.