Gegen Costa Rica

13. Juni 2018 14:59; Akt: 15.06.2018 10:48 Print

4:1-​​Sieg – Belgien glückt Generalprobe

Belgien untermauerte gegen Costa Rica seine starke Form. Die Tore erzielten Dries Mertens, Romelu Lukaku und der eingewechselte Dortmunder Michi Batshuayi.

storybild

Michy Batshuayi erzielte das 4:1 gegen Costa Rica. (Bild: DPA)

Zum Thema

Mitfavorit Belgien hat sich drei Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in exzellenter Form gezeigt. Das Team von Trainer Roberto Martínez gewann am Montag in Brüssel den letzten Test gegen WM-Teilnehmer Costa Rica mit 4:1 (2:1) und untermauerte seine starke Form aus den bisherigen Tests.

Die Tore erzielten Dries Mertens (31. Minute), Romelu Lukaku (42./50.) und der eingewechselte Dortmunder Michi Batshuayi (64.). Zuvor hatte Bryan Ruiz (24.) den Außenseiter in Führung gebracht. Vor der Weltmeisterschaft, bei der die Belgier zu den Titelaspiranten gehören, haben die Red Devils Ägypten mit 3:0 geschlagen und gegen Europameister Portugal 0:0 gespielt.

Bei der WM (14. Juni bis 15. Juli) trifft die Martínez-Elf auf Panama, Tunesien und England. Das Freundschaftsspiel gegen Costa Rica dürfte ein Test für das Auftaktspiel am kommenden Montag gegen Panama gewesen sein. Am Mittwoch reist der WM-Viertelfinalist von 2014 nach Russland. Costa Rica trifft in Gruppe E auf Rekord-Champion Brasilien, die Schweiz und Serbien.

Ergebnisse & Statistiken

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

WM 2018 aktuell