Fake-Köttbullar

05. Juni 2019 16:21; Akt: 05.06.2019 16:53 Print

Bald kommen fleischlose Ikea-​​Fleischbällchen

Der schwedische Möbelriese Ikea testet Rezepte für Köttbullar, die ganz ohne Fleisch auskommen. Auch sonst tut sich einiges.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie schmecken wie Köttbullar, enthalten aber nur pflanzliche Zutaten: Im Sommer 2020 bringt Ikea Fleischbällchen ohne Fleisch in die Restaurants. Erste Tests gab es schon im Februar. Der Prototyp basiert auf Erbsen-Protein, enthält daneben Erbsen-Stärke, Kartoffelflocken, Hafer und Äpfel.

Auch in Sachen Möbel ist Spannendes in Arbeit, wie Ikea anlässlich der Democratic Design Days 2019 verriet, einem alljährlich in der Zentrale in Älmhult stattfindenden Presse-Event.

Bett verschwindet auf Knopfdruck

Gleich zwei Kollektionen widmen sich dem Thema Kleinst-Wohnungen. Råvaror besteht aus 20 Produkten, vom faltbaren Sofa bis hin zur Mini-Küche – Start ist im September 2020.

Rognan heißt eine wandelbare Kombi aus Schrank, Sofa, Tisch, Bett & Co. mit eingebauter Roboter-Technik. Damit kann auf Knopfdruck etwa das Bett versenkt und das gesamte Möbelstück in Sekunden an die Wand gerollt werden, um Platz zu sparen. Das System kommt 2020 zuerst in Hongkong und Japan auf den Markt.

Ab August 2020 will Ikea zudem 13 Parfüms zur Raumbeduftung namens Osynlig anbieten.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fleischfresser am 05.06.2019 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Super, per Definition kann ein Fleischbällchen nicht fleischlos sein. Man sollte doch so ehrlich sein, Sch... auch Sch... zu nennen.

    einklappen einklappen
  • Grenge Pit am 05.06.2019 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Super, ich freu mich schon, noch ein Grund mehr zu IKEA zu fahren. Noch besser fände ich allerdings wenn man sich endlich dazu durchringen könnte Fleisch ganz von den Speisekarten zu verbannen. Wer Fleisch essen will, soll das zuhause machen.

    einklappen einklappen
  • Jerry am 06.06.2019 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und die die kein essen wollen sollen die Anderen in Ruhe lassen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jerry am 06.06.2019 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und die die kein essen wollen sollen die Anderen in Ruhe lassen.

    • Grenge Pit am 06.06.2019 11:57 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig Jerry, wer keine vegetarischen Produkte essen will, soll die die sich gesund ernähren in Ruhe lassen und seiner Fleischelust zuhause fröhnen.

    einklappen einklappen
  • Fleischfresser am 05.06.2019 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Super, per Definition kann ein Fleischbällchen nicht fleischlos sein. Man sollte doch so ehrlich sein, Sch... auch Sch... zu nennen.

    • Saupreis am 06.06.2019 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Merkwürding wie intolerant Fleischesser doch gegnüber alternativen Ernährungsformen sind ("...Sch... auch Sch... zu nennen"). Und das wo doch gerade Sie unter einem anderen Beitrag Toleranz fordern. Dopplemoral ick hör dir trapsen.

    einklappen einklappen
  • Grenge Pit am 05.06.2019 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Super, ich freu mich schon, noch ein Grund mehr zu IKEA zu fahren. Noch besser fände ich allerdings wenn man sich endlich dazu durchringen könnte Fleisch ganz von den Speisekarten zu verbannen. Wer Fleisch essen will, soll das zuhause machen.

    • Fleischfresser am 05.06.2019 21:07 Report Diesen Beitrag melden

      Was für ein Blödsinn. Wann hören endlich die Pflanzenfresser auf die Fleischfresser missionnieren zu wollen. Ein wenig Toleranz war noch nie ein Fehler.

    • Toleranz? am 06.06.2019 11:51 Report Diesen Beitrag melden

      Toleranz? Sind es nicht eher die "Fleischfresser" [sic!] die jedesmal an die Decke gehen wenn über fleischlose Ernährung berichtet wird. Unterbewusst plagt die meisten da wohl das schlechte Gewissen sich schlecht zu ernähren.

    einklappen einklappen
WM 2018 aktuell