636 Millionen Euro

28. April 2021 16:51; Akt: 28.04.2021 16:57 Print

Cargolux erzielt Rekordgewinn in der Krise

LUXEMBURG – Bei der luxemburgischen Luftfrachtgesellschaft liefen die Geschäfte trotz oder gerade wegen der Pandemie gut.

storybild

Zur Nachfolgerin des verstorbenen Paul Helminger bestimmte der Verwaltungsrat am Mittwoch die Unternehmerin Christiane Wickler als Verwaltungsratspräsidentin. (Mitte). (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die luxemburgische Luftfrachtgesellschaft Cargolux hat 2020 einen Rekordgewinn erzielt. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch bei der Präsentation seiner Bilanz für das Jahr 2020 mit. Cargolux hat das Jahr mit einem Nettogewinn von 636 Millionen Euro abgeschlossen. Damit stellte das Unternehmen einen absoluten Rekord auf. Dieser lag bisher bei 211 Millionen Euro im Jahr 2018.

Der Hauptgrund für das starke Ergebnis: Cargolux transportierte 2020 1,1 Millionen Tonnen Güter – 9,4 Prozent mehr als 2019. «Die Nachfrage war ungeheuer hoch, weil andere Airlines aufgrund der Pandemie nicht starten durften», sagte Cargolux-Chef Richard Forson. Das Unternehmen habe gerade zu Beginn der Pandemie im März des vergangenen Jahres viel Schutzausrüstung transportiert, zwischen China und Europa sowie zischen Europa und den USA. Zudem war der Ölpreis in der Zeit sehr niedrig. «Wir haben dazu beigetragen, dass die Lieferketten nicht reißen», so Folson weiter.

Das Unternehmen könne durch den Rekordgewinn nun Rücklagen für weniger ertragreiche Jahre anlegen und «Dividenden auszahlen, die im Bereich der Vorjahre liegen», erklärte der Finanzchef des Unternehmens Maxime Straus. Zudem solle ein Teil zur Tilgung der Schulden aufgewandt werden, die zurzeit bei etwa 1,5 Milliarden Euro liegen. Cargolux beschäftigt 2368 Mitarbeiter, davon 1726 in Luxemburg.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 28.04.2021 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elo huet e klinzegt klengt Land, matt Hellef vun engem anneren klengen Land (Island) virun 50 Joer eng Fracht Airline op d’Been gestallt déi dobäi och nach Succès huet, an schon gett gemeckert, anstatt emol e bessli stolz ze sin.. Zreck an de Bösch, ass daat dann d‘Alternativ?

    einklappen einklappen
  • Patrick W. am 28.04.2021 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    6. Platz auf dem Weltrang-Flugfracht Ranking. Jetzt wird auf Platz 5 hinn gearbeitet .... Dann auf Platz 4 usw. Was ist mit Co2, Erderwärmung, Lärm und Feinstaub Problemen ? Da schweigt der Verwaltungsrat und die Regierung auch.

  • Heng am 28.04.2021 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kennen jo pur steieren weider bezuhlen

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 28.04.2021 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elo huet e klinzegt klengt Land, matt Hellef vun engem anneren klengen Land (Island) virun 50 Joer eng Fracht Airline op d’Been gestallt déi dobäi och nach Succès huet, an schon gett gemeckert, anstatt emol e bessli stolz ze sin.. Zreck an de Bösch, ass daat dann d‘Alternativ?

    • Patrick W. am 28.04.2021 20:35 Report Diesen Beitrag melden

      @kaa: Klimapolitesch sinn mer net méi vun virun 50 Joer ! Dunn war nach alles egal. Manner CARGO zu Lëtzebuerg, hätt guer näischt "mat zeréck an de Bösch" ze dinn... Respekt op Emwelt an Gesondheet respektiv Liewensqualitéit an der Stad. Dir könnt net Blann ëmmer esou weider maachen... Stolz ze sinn ? - dorops dat alles futti geet ?

    einklappen einklappen
  • Patrick W. am 28.04.2021 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    6. Platz auf dem Weltrang-Flugfracht Ranking. Jetzt wird auf Platz 5 hinn gearbeitet .... Dann auf Platz 4 usw. Was ist mit Co2, Erderwärmung, Lärm und Feinstaub Problemen ? Da schweigt der Verwaltungsrat und die Regierung auch.

  • Heng am 28.04.2021 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kennen jo pur steieren weider bezuhlen