In Luxemburg

07. Juli 2020 13:41; Akt: 07.07.2020 14:04 Print

Kneip entlässt ein Drittel seines Personals

BARTRINGEN – Das luxemburgische Unternehmen Kneip kündigte am Montag an, dass 70 Arbeitsplätze, also ein Drittel der Belegschaft, abgebaut werden.

storybild

Neil Ward, Geschäftsführer der Firma Kneip. (Bild: Editpress/Fabrizio Pizzolante)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Unternehmensberatung Kneip mit Sitz in Bartringen kündigte am Montag an, dass 70 der 200 Arbeitsplätze abgebaut werden. Laut einer Pressemitteilung, die die Firma auf ihrer Website veröffentlichte, stellt dieser Stellenabbau den Höhepunkt der Transformation des Unternehmens in «einen sich schnell verändernden Markt» dar.

Kneip wolle sich wieder verstärkt auf das Kerngeschäft konzentrieren, Geschäftsteile, die nicht dazu gehören, seien ausgelagert worden. Mit der Personaldelegation sei ein Sozialplan ausgehandelt worden, um die 70 entlassenen Mitarbeiter zu unterstützen. Kneip fühle sich ihnen gegenüber verpflichtet und wolle ihnen «auf ihrem Weg zur neuen Karriere zur Seite stehen.»

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • José am 09.07.2020 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    L'Inde et le Portugal moins chers..

  • knippchen am 07.07.2020 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Sylvie Wou kommt Der dann op déi dooten Ausso? Begrënnt daat w.e.g. dass ech et och verstin.

  • Sylvie am 07.07.2020 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Merci home office!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • José am 09.07.2020 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    L'Inde et le Portugal moins chers..

  • knippchen am 07.07.2020 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Sylvie Wou kommt Der dann op déi dooten Ausso? Begrënnt daat w.e.g. dass ech et och verstin.

  • Sylvie am 07.07.2020 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    Merci home office!!!

    • Marcel am 07.07.2020 19:12 Report Diesen Beitrag melden

      Why?

    einklappen einklappen