Messen in Luxemburg

21. Oktober 2020 12:00; Akt: 21.10.2020 13:11 Print

Kunden geben mehr Geld für ihr Zuhause aus

LUXEMBURG – Die Immobilien- und Wohnungsmessen im Großherzogtum verzeichnen in Zeiten der Corona-Krise erstaunliche Erfolge.

storybild

Die Corona-Krise motiviert viele Kunden, mehr Geld für das eigene Zuhause auszugeben. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es hat den Anschein, dass die Menschen das Geld, welches sie Corona-bedingt ohne großen Urlaub gespart haben, in ihre Wohnungen investieren wollen. Ein Großteil der Besucher der Messen Home & Living Expo und Move Property Expo, die gerade in Luxexpo The Box und im Einkaufszentrum Cloche d'Or zu Ende gegangen sind, waren mit konkretem Kaufinteresse vor Ort.

Der Lockdown habe dazu geführt, dass Kunden ihr Zuhause wieder mehr zu schätzen wissen und den Komfort optimieren wollen, so die Veranstalter. «Gartengestaltung war sehr gefragt. Wohnzimmer und Küche boomen nun seit September», kommentiert Morgan Gromy, Direktor von Luxexpo The Box. «Mit 23.000 Besuchern an zehn Tagen haben wir unsere Ziele trotz Corona erreicht. Und wir haben bewiesen, dass die Veranstaltungsbranche den Besuchern trotz sanitären Maßnahmen ein angenehmes Erlebnis bieten kann». Nächste Herausforderung für die Luxexpo: die Tourismus-Messe Vakanz im kommenden Januar.

Zur gleichen Zeit präsentierten die Veranstalter ihre Immobilien bei der Move Property Expo im Einkaufzentrum Cloche d'Or. Auch hier hat sich die Messe gelohnt. «Wir hatten viele gezielte Kontakte, Buchungen und Verkäufe», so Serge Estgen von der Firma Promobe im Namen der Aussteller. «Die Nähe zu den Immobilien an der Cloche d'Or war ein Vorteil, wir konnten potenzielle Kunden sofort auf Besichtigungen mitnehmen». Das Kundeninteresse war vielfältig. «Einige suchten nach Einfamilienhäusern oder Wohnungen, andere nach Luxusimmobilien.» Die Organisatoren denken bereits über eine zweite Auflage nach.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.