Coronavirus

13. März 2020 20:18; Akt: 13.03.2020 20:44 Print

Luxair dünnt wegen Corona den Flugplan aus

LUXEMBURG – Die Luxemburger Fluggesellschaft muss wegen der anhaltenden Krise den Flugplan ausdünnen. Fünf Flüge am Samstag wurden gestrichen.

storybild

Luxair spürt die sinkende Nachfrage. (Bild: Editpress/Hervé Montaigu)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Coronavirus-Krise trifft nun auch die Fluggesellschaft Luxair. Die in Luxemburg ansässige Airline kündigte am Freitagabend «eine Reduzierung ihrer Flüge» an, die als «außergewöhnliche Maßnahmen» vorgestellt wurden.

Wie andere Unternehmen auch, zahlt die Gesellschaft für die Flugbeschränkungen in verschiedene Länder, insbesondere nach Italien. Außerdem macht den Luxemburgern die sinkende Nachfrage nach Flugreisen zu schaffen. Tatsächlich haben viele Touristen beschlossen, ihren Urlaub zu verschieben. «Luxair passt seinen Flugplan an die Situation an». Eine Liste der abgesagten Flüge ist online abrufbar . So sind für Samstag fünf Flüge vom Findel gestrichen worden. Die Flüge von Luxemburg nach Paris, London, Venedig, Mailand und Rom entfallen.

Bei den bereits gebuchten Tickets kommt das Unternehmen seinen Passagieren entgegen. Den Kunden sollen Umbuchungen erleichtert werden, eine Maßnahme, die auch für den Reiseveranstalter LuxairTours gilt. Der Reiseveranstalter ist ein Tochterunternehmen von Luxair.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.